Das Fachmagazin für institutionelle Investoren

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
| Märkte
twitterlinkedInXING

Vanguard-Gründer schießt Salve gegen ETFs ab – die besten Treffer ...

Ausgerechnet John "Jack" Bogle, der vor mehr als fünf Jahrzehnten das passive Investieren erfunden hat, kritisiert die ETF-Branche. Welche Irrwege er ortet und wohin sich die Finanzindustrie hinbewegen wird, hat die Redaktion in der unten angeführten Bildergalerie zusammengefasst.

john_bogle_scott_eells_bloomberg_m986861.jpg
Vanguard-Gründer John Bogle (hier auf einem Archivbild aus dem Jahr 2012) ist mittlerweile 89 Jahr alt – das bedeutet nicht, dass er sich auf seinen Lorbeeren ausruht. Tatsächlich hat die Investment-Legende eine neue Studie veröffentlicht, in der er sich mit der Index-Industrie auseinandersetzt. Die Daten hat er dem US-Magazin Barron's zur Verfügung gestellt.

Bemerkenswerterweise laufen die Erkenntnisse zwar auf eine Verteidigung des passiven Investierens, aber gleichzeitig auf eine Attacke gegen die ETF-Industrie hinaus – ob das ein Paradoxon, oder doch schlüssig ist, erfahren Sie im nächsten Bild ...
© Scott Eells / Bloomberg

Das US-Finanzmagazin Barron's bezeichnet ihn als "Stachel in Vanguards Fleisch" und spricht dabei von niemand anderem, als dem Gründer der Firma selbst: dem mittlerweile 89-jährige John "Jack" Bogle, der mit seiner Diplomarbeit Anfang der 1950er Jahre das passive Investieren erfunden hat. Grundstock seiner These war, dass Mutual Fund-Manager "nicht für sich in Anspruch nehmen können, besser als der Marktdurchschnitt zu agieren."

Mit der Gründung von Vanguard Mitte der 70er-Jahre setzte er seine Theorien in großem Stil um – wirklich ins Rollen geriet die Passiv-Lawine nach der Finanzkrise. 50 Prozent des bestehenden passiv verwalteten Vermögens wurde ab 2008 kreiert.


Passiv verwaltetes Vermögen – Zu- und Abflüsse in Milliarden US-Dollar

Quelle: Bogle Financial Markets Research Center/Barron's


Bogle selbst sieht die Entwicklung inzwischen zwiespältig. Was er an ETFs kritisiert, welche Form des passiven Investierens er nach wie vor schätzt und wo er die Zukunft der Finanzindustrie sieht, erfahren Sie in der oben angeführten Bildgalerie. (hw)

twitterlinkedInXING

News

 Schliessen