Das Fachmagazin für institutionelle Investoren

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:

News Übersicht

| Märkte
twitterlinkedInXING

US-Wahl: Gewinner und Verlierer, die nicht auf dem Stimmzettel standen

Indirekt wurde bei der Präsidentschaftswahl nach Ansicht von Christopher Smart über Dinge entschieden, die viele Bürger nicht auf der Rechnung hatten. In einer aktuellen Analyse erklärt der Barings-Stratege Entwicklungen, die für Anleger massive Auswirkungen haben können.

teaser.jpg
Für wen oder was die US-Präsidentenwahlen gut oder schlecht gelaufen sind – einfach weiterklicken!
© REDPIXEL/gustavofrazao/stock.adobe.com; Montage: FONDS professionell

Neben der wichtigen Entscheidung über einen neuen Präsidenten hat die US-Wahl einige Erkenntnisse gebracht, auf die Investoren achten müssen, schreibt Christopher Smart, Chefstratege und Leiter des Barings Investment Institute, in der aktuellen Ausgabe seiner "Leitgedanken". Einerseits, dass sich die Amerikaner wieder in einer Weise in der Politik engagieren, wie wir sie seit langem nicht mehr erlebt haben – auch wenn sie nach wie vor tief gespalten sind. Andererseits scheint die Wirtschaft nach wie vor auf eine langsame, ungleichmäßige Erholung zuzusteuern, solange neue Covid-19-Fälle nicht zu erheblichen neuen Einschränkungen führen.

Nach Ansicht von Smart ist dies zumindest das Bild, das sich aus den Gewinnern und Verlierern ergibt, die in der Vorwoche nicht explizit auf dem Wahlzettel standen – klicken Sie sich durch unsere Fotostrecke oben. (mb)

twitterlinkedInXING

News

 Schliessen

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies und unserer Datenschutzerklärung zu. Mehr erfahren