Das Fachmagazin für institutionelle Investoren

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:

News Übersicht

| Märkte
twitterlinkedInXING

US-Inflationsrate überspringt die Ein-Prozent-Marke

Im August lag die Inflationsrate bei 1,1 Prozent, und die Kerninflationsrate steigt von 2,2 auf 2,3 Prozent.

federal-reserve2.jpg

Die US-Inflationsrate schafft es im August wieder über die Marke von einem Prozent. Die preisdämpfenden Effekte des Ölpreisrückgangs laufen nun aus. In den kommenden Monaten ist mit deutlicheren Anstiegen zu rechnen. "Ob die US-Notenbank dies allerdings zum Anlass nimmt und die Leitzinsen erhöht, bleibt fraglich", analysiert Dr. Thomas Gitzel, Chefökonom der VP Bank Gruppe.

Auf der Sitzung in der kommenden Woche werde jedenfalls nicht an der Zinsschraube gedreht, ist Gitzel überzeugt. Zuletzt hätten sich wichtige Konjunkturfrühbarometer eingetrübt. Die fast schon übervorsichtige FED werde dies zum Anlass nehmen, eine Zinserhöhung weiter in die Zukunft zu verschieben.

Höhere Inflationsraten dürften die Spannungen in der US-Notenbank erhöhen

Eine Reihe von Notenbankern würde lieber heute als morgen die Zinsen anheben, während andere auf absehbare Zeit den Stillstand wünschen. Dr- Gitzel dazu: "Trotz höherer Inflationsraten wird der weitere Kurs der FED nebulös bleiben. Die Finanzmärkte können sich weiterhin auf einen wechselhaften Kommunikationskurs der Washingtoner Notenbanker einstellen." (kb)

 

 

twitterlinkedInXING

News

 Schliessen

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies und unserer Datenschutzerklärung zu. Mehr erfahren