Das Fachmagazin für institutionelle Investoren

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:

News Übersicht

| Produkte
twitterlinkedInXING

UBS Asset Management legt ersten Climate Aware ETF auf

Die Vermögensverwaltungstochter der UBS ist mit dem ersten Climate Aware Indexfonds, und zwar dem UBS ETF (IE) UBS Climate Aware Global Developed Equity CTB UCITS ETF, an den Start gegangen.

Dag Rodewald, Head Passive & ETF Specialist Sales Deutschland & Österreich
Dag Rodewald, UBS Asset Management
© Axel Gaube / Institutional Money

Institutionellen Investoren steht auch bei ETFs eine immer größere Auswahl an Produkten zur Auswahl, die beim Kampf gegen den Klimawandel helfen sollen. So hat UBS Asset Management den ersten Climate Aware ETF aufgelegt. Der UBS ETF (IE) UBS Climate Aware Global Developed Equity CTB UCITS ETF beruht auf dem Climate Aware Konzept von UBS AM, wendet dieses erstmals auf einen ETF an und richtet sich an Anleger, die ein globales Exposure in Aktien großer und mittelgroßer Unternehmen aus Industrieländern mit einem starken Klimaprofil suchen. Über diese Prokuktneuheit informieren die Scheizer per Aussendung.

Der UBS Climate Aware Global Developed Equity CTB UCITS ETF ist in einer US-Dollar-Anteilsklasse erhältlich. Die Notierung erfolgt an den wichtigsten europäischen Börsen, darunter Xetra, SIX Swiss Exchange und Borsa Italiana. UBS ETFs ist der zweitgrößte Emittent von UCITS ESG/SRI ETFs (20% Marktanteil)

Über den zugrunde liegenden Index
Der ETF folgt dem Solactive UBS Climate Aware Global Developed Equity CTB Index. Dieser Index wurde entwickelt, um das Climate Aware Framework von UBS und die Ausrichtung auf Unternehmen mit erstklassigen Klimabilanzen abzubilden, während Nachzügler im Bereich Klimaschutz ausgeschlossen werden.

Per Februar 2021 umfasste der Solactive UBS Climate Aware Global Developed Equity CTB Index 880 Titel, während der Solactive GBS Developed Markets large & mid cap Index 1.583 Titel enthielt. 

Dazu berücksichtigt die Indexmethodik des neuen ETFs die wichtigsten Risiken und Chancen im Zusammenhang mit dem Klimawandel, wie zum Beispiel die Kohlenstoffemissionen eines Unternehmens, Aktivitäten im Zusammenhang mit Kohleenergie, den Besitz fossiler Brennstoffreserven oder die Erzeugung erneuerbarer Energien. Andere Elemente, wie das physische Risiko, werden ebenfalls in Betracht gezogen. 

Mit dem so definierten Klimascore werden dann die Branchenführer übergewichtet und die Nachzügler, die in den unteren 30 Prozent liegen, ausgeschlossen. Die Indexmethodik filtert zudem Unternehmen heraus, die in Tabak sowie umstrittene und militärische Waffentechniken involviert sind, die gegen die Prinzipien des UN Global Compact verstoßen, sowie Unternehmen, die in der Produktion und Energiegewinnung von Thermalkohle und Ölsand aktiv sind. 

Der Solactive UBS Climate Aware Global Developed Equity CTB Index erfüllt die Mindestanforderungen der EU Climate Transition Benchmark und erzielt eine erhebliche ESG-Verbesserung mit einer Begrenzung der Erderwärmung auf 1,8°C bis 2050, verglichen mit geschätzten 2,8°C der zugrundeliegenden Benchmark.

Dies wird durch eine Reduzierung der Kohlenstoffintensität um 41 Prozent und eine Reduzierung der potenziellen zukünftigen Emissionen um 92 Prozent im Vergleich zum übergeordneten Index erreicht.

Gleichzeitig erhöht das Portfolio den grünen Anteil der Stromerzeugungsleistung um fast 50 Prozent. Der ETF ist als Artikel 9-Produkt gemäß der EU-Verordnung über die Offenlegung nachhaltiger Finanzprodukte (Sustainable Finance Disclosure Regulation – SFDR) eingestuft.

Aktives Engagement
UBS AM wendet bei allen Climate Aware Produkten seine Engagement-Strategie an und nutzt Stimmrechte aus ETFs aktiv. Dabei setzt sich UBS für klimafreundliche Prinzipien ein, um die Unternehmen bei der Entwicklung neuer Technologien zu unterstützen, die für den Übergang zu einer kohlestoffarmen Wirtschaft erforderlich und geeignet sind.

„Das Bewusstsein der Anleger für die Auswirkungen des Klimas auf ihre Portfolios wächst“, sagt Dag Rodewald, Head ETF & Index Fund Sales Deutschland & Österreich bei UBS Asset Management. „Mit innovativen Produkten wie dem neuen Climate Aware ETF ermöglichen wir es unseren Kunden, ihre Anlagen mit ihren Nachhaltigkeitszielen in Einklang zu bringen. Zudem untermauern wir unseren Climate Aware Ansatz durch unser aktives Stewardship-Programm. Mit einer konsistenten Methodik und den wachsenden Vermögenswerten, die in unsere Climate Aware Produkte investiert sind, können wir im Namen unserer Kunden weitere positive Veränderungen vorantreiben."

„Klimabewusstes Investieren ist für Anleger eines der wichtigsten Kriterien bei der Auswahl ihrer Anlagen – und durch politische sowie öffentliche Initiativen wird dessen Bedeutung stetig wachsen“, berichtet Timo Pfeiffer, Chief Markets Officer bei Solactive. „Mit dem neuen Climate Aware ETF von UBS erhalten Anleger ein effektives Instrument, um ihre Klima- und Dekarbonisierungsziele zu erreichen. Mit seinem 1,8-Grad-Ziel bewegt sich der ETF unterhalb der 2-Grad-Grenze und ist damit nicht nur zukunftssicher, sondern auch eine sinnvolle Anlagemöglichkeit, die zu einer grüneren Zukunft beiträgt. Wir freuen uns sehr, dass UBS uns als Indexanbieter für diesen ETF ausgewählt hat.“ (aa)

twitterlinkedInXING

News

 Schliessen

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies und unserer Datenschutzerklärung zu. Mehr erfahren