Das Fachmagazin für institutionelle Investoren

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:

News Übersicht

| Märkte
twitterlinkedInXING

UBS Asset Management führt Climate Aware Investment-Ansatz ein

Um dem zunehmenden Interesse der Kunden gerecht zu werden, hat sich UBS AM auf der Jahreshauptversammlung 2020 des Weltwirtschaftsforums verpflichtet, das ihren Kunden angebotene Spektrum von Lösungen gegen das Klimaproblem zu erweitern. Nun hat man eine Reihe neuer Strategien eingeführt.

michael_baldinger_ubs_neu_klein_quer.jpg
Michael Baldinger (Bild), Leiter Sustainable and Impact Investing, UBS Asset Management, sagt: „Investoren haben ein starkes Interesse daran, Kapital in eine CO2-ärmere Zukunft zu lenken und zu einer klimafreundlicheren Welt beizutragen. Unserer Climate Aware Rahmenkonzept mindert nicht nur das Risiko des Klimawandels, sondern bietet auch das Potential, in jene Produkte und Lösungen zu investieren, die am besten geeignet sind, die Herausforderungen, die durch die zunehmende Erderwärmung entstehen, anzunehmen und zu lösen.“ 
© UBS Asset Management

UBS Asset Management (UBS AM) hat heute die Einführung von mehreren klimabewussten Strategien bekanntgegeben, die auf ihrem innovativen Climate Aware Rahmenkonzept basieren. UBS AM hat ihr Climate Aware Rahmenkonzept im Zusammenhang mit ihrer 2017 eingeführten passiven Aktienstrategie entwickelt. Zu den jetzt eingeführten Anlagestrategien gehören aktive und passive Aktien- und Rentenmarktstrategien, die als Bausteine für die meisten Portfolios dienen. Dies ist das erste Mal, dass UBS AM eine mehrere Anlageklassen umfassende Produktfamilie auf den Markt bringt.

Rahmenkonzept
Dieses zielt darauf ab, durch Abbau von mit CO2-Emissionsrisiken behafteten Positionen den
Risikogehalt von Portfolios zu reduzieren, sie stärker darauf auszurichten, von Innovationen und Lösungen im Bereich Klimaschutz zu profitieren, und mit einem ausgewählten „Klima-Gleitpfad“ in Einklang zu bringen. „Es ist erstaunlich, welche große Beachtung Anleger Umwelt-, Sozial- und Unternehmensführungs-Kriterien als grundlegenden Einflussfaktoren für Kapitalanlagen schenken – insbesondere, was das Thema Klimarisiken angeht. Da die Nachfrage weiter zunimmt und mehr Kapital in nachhaltige Vermögenswerte fließt, werden wir einen noch stärkeren Wandel der Investmentlandschaft erleben. Dieser Trend wird sich nach unserer Überzeugung fortsetzen, und Anleger an den heutigen Märkten müssen verstehen, wie sich das Klima auf ihr Portfolio auswirkt“, so Suni Harford, President of UBS AM.

Aktive Einflussnahme auf Unternehmen
„Unser Climate Aware Ansatz steht im Mittelpunkt unseres Angebots im Bereich nachhaltige Kapitalanlagen und wird durch unsere aktive Einflussnahme auf Unternehmen untermauert. Damit senden wir ein klares Signal an die Unternehmen, in die wir investieren, und können so mit ihnen in einen Dialog eintreten, um sie auf ihrem Weg in eine Zukunft mit weniger CO2-Emissionen zu unterstützen. Außerdem können wir durch Anwendung einer einheitlichen Methode und durch Erweiterung des Pools von Anlagegeldern, die auf Basis dieses Ansatzes investiert werden, für unsere Kunden weitere positive Veränderungen herbeiführen“, ergänzt Barry Gill, Head of Investments, UBS AM.

Nachhaltiges Asset Management ist eine unternehmensweite Priorität für UBS AM
Man verwaltet in allen Geschäftsbereichen rund eine halbe Billion US-Dollar an nachhaltig investiertem Vermögen. Die Climate Aware Strategien von UBS Asset Management sind in folgenden Fonds integriert:
• UBS Climate Aware World Equity Enhanced Indexing
• UBS Active Climate Aware Equity (Global)
• UBS USD/EUR Climate Aware Corporate Bonds
• UBS Climate Aware Corporate Bonds Enhanced Indexing
• UBS Climate Aware Government Bonds Enhanced Indexing

(kb)

twitterlinkedInXING

News

 Schliessen

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies und unserer Datenschutzerklärung zu. Mehr erfahren