Das Fachmagazin für institutionelle Investoren

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:

News Übersicht

Institutioneller schreibt Mid-/Large-Cap-Mandat aus

Ad

Asset Manager für Mid- & Large-Caps gesucht: Das ausgeschriebene Volumen beträgt zwischen 10 und 25 Millionen Euro. Mehr Informationen zum Mandat erhalten nur registrierte User. Mehr erfahren >>

Anzeige
| Märkte
twitterlinkedInXING

Tresides Commodity One schlug 2017 den Bloomberg Commodity Index klar

Für das gesamte Kalenderjahr 2017 konnte der Tresides Commodity One mit einem PLus von 13,58 Prozent ein sehr ordentliches Ergebnis erzielen. Der breite Bloomberg Commodity Index kam hingegen auf plus 0,75 Prozent. Das vierte Quartal war - absolut und relativ betrachtet - ein besonders starkes.

2014-02_tresides-5611_krauss_michael.jpg
Michael Krauß, Senior Fondsmanager und Partner bei Tresides Asset Management mit Sitz in Stuttgart
© Tresides AM

Der Tresides Commodity One (TCO) konnte mit +9,34 Prozent im abgelaufenen Roll-Quartal (06.10.17 bis 08.01.18) deutlich gegenüber dem Bloomberg Commodity Index (BCOM) mit +4,49 Prozent zulegen. Die vier vom Fonds selektieren Energierohstoffe stiegen zwischen 15,8 und 20,8 Prozent im vierten Quartal. Die Aufstockung des Exposures zu Energie-Commodities machte sich also bezahlt, lag doch deren Anteil im vierten Quartal 2017 wieder bei über 40 Prozent. 

Änderungen im ersten Quartal

Für das 1. Quartal 2018 haben sich bei den im Tresides Commodity One vertretenen Rohstoffen zwei Änderungen ergeben. Für Baumwolle und Benzin wurden WTI Öl und Nickel aufgenommen.

Energiequote bleibt damit unverändert bei 42,5 Prozent 

Ebenso unverändert bleibt auch die Edelmetalle mit einem eher geringen Gewicht von zehn Prozent. Agrarrohstoffe reduzieren sich auf 7,5 Prozent. Dafür erhöhen sich die Basismetalle wieder auf 40 Prozent. "Bei Energierohstoffen kam es zum ersten Mal seit langem im Index wieder zu der Besonderheit, dass Benzin nicht aufgrund seiner Terminkurve außen vor bleiben musste, sondern aufgrund der Tatsache, dass mit Brent, WTI Öl und Heizöl bereits drei der vier hoch korrelierten Energierohstoffe auf den Plätzen 1 bis 3 vertreten sind. Da die Regulierung hier nur ein Maximalgewicht von 35 Prozent zulässt, musste Benzin weichen.", erklärt Michael Krauß, Senior Fondsmanager und Partner von Tresides Asset Management in Stuttgart.

Set-up des Tresides Commodity One

Der Tresides Commodity One wird durch seine Selbstbeschränkung nicht in Rohstoffe aus dem Welternährungsindex der Vereinten Nationen (wie bspw. Mais, Weizen, Soja oder Zucker) investieren. Dadurch ist das Universum im Agrar-Sektor auf die Nicht-Grundnahrungsmittel Baumwolle, Kakao und Kaffee beschränkt. Insgesamt besteht das Universum aus 18  Rohstoffen aus vier Sektoren.

Die Allokation wird vierteljährlich angepasst, wobei der Selektonsmechanismus: vorsieht, dass der Index anhand der Terminstrukturkurven möglichst Rohstoffe mit positiven Rollrenditen und damit jene, die sich in Backwardation befinden, auswählt. Insgesamt werden zwölf von 18 Rohstoffen ausgewählt und gewichtet.

Tresides Total Return Commodities AMI

Der im März 2017 aufgelegter Fonds, der Tresides Total Return Commodities AMI, konnte bis Ende Dezember um 5,48 Prozent zulegen. Ausgehend von einem Long-Short-Basis-Investment kann der Tresides Total Return Commodities AMI über ein Rohstoff-Signal auch direktional Long (bis zu 50 Prozent) bzw. Short (-25 Prozent) gehen. Dabei ist der Fonds seit Anfang November durchgehend mit 50 Prozent Long und 50 Prozent Long-Short gewichtet.

Regelgebunden, unkorreliert und risikobewusst 

Die Ziele des Tresides Total Return Commodities AMI lassen sich wie folgt zusammenfassen: Regelgebunden ist sowohl das Rohstoff-Signal wie auch die quartalsweise  Selektion der Rohstoffe in den verwendeten Indices. Beim Long-Short-Basisinvestment wurde bei der Konstruktion 2014 bereits besonderes Augenmerk auf die Reduktion möglicher Draw-Downs gelegt. Krauß: "Aber am auffälligsten ist die „Nicht-Korrelation“ zu fast allen anderen Asset-Klassen, gleichgültig ob Multi-Asset-Fonds, Renten, Aktien oder auch Rohstoffe selbst – der Tresides Total Return Commodities AMI ist zu allen Produkten nicht korreliert. Damit eignet er sich hervorragend zur Portfoliodiversifikation." (kb)

twitterlinkedInXING

News

 Schliessen