Das Fachmagazin für institutionelle Investoren

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:

News Übersicht

| Köpfe
twitterlinkedInXING

State Street verstärkt das Alternatives-Geschäft in der EMEA-Region

oreilly_vincent_georgel_state-street_mini_2021.jpg

Vincent O'Reilly

© State Street Corporation

State Street Corporation hat Vincent Georgel-O'Reilly zum Regionalleiter für das Alternatives-Segment in Europa, dem Nahen Osten und Afrika (EMEA) ernannt. In seinerneuen Funktion betreut O'Reilly die Bereiche Hedgefonds und Private Markets und verantwortet die Weiterentwicklung der strategischen Ausrichtung der Investment Services, die Produktstrukturierung, den Vertrieb und das operative Geschäft in EMEA. Er berichtet an Paul Fleming, Global Head of Alternatives, sowie an JörgAmbrosius, Chief Executive Officer EMEA.

O'Reilly wird eng mit Fleming und Ambrosius zusammenarbeiten, um sicherzustellen, dass die Strategien auf globaler Ebene gut koordiniert und gleichzeitig regional auf EMEA zugeschnitten sind, um so die Bedürfnisse der Investoren zu erfüllen und ihnen marktführende Lösungen anzubieten.

Während seiner 14 Jahre bei State Street war O'Reilly bereits in verschiedenen leitenden Positionen tätig, unter anderem als globaler Leiter der Financial Institutions Group, globaler Leiter für strategische Initiativen, Chief Operations Officer für das EMEA-Vertriebsteam und internationaler Leiter der Mergers & Acquisitions Group. Er war treibende Kraft bei mehreren Schlüsselinitiativen im Gesamtunternehmen, insbesondere beim Aufbau einer strategischen Vision, der Sicherung des externen Wachstums und der Förderung neuer Umsätze. Vor seinem Wechsel zu State Street war e rbei Aéroport de Paris Management, Rothschild Nomura JV und AXA IM tätig. (aa)

twitterlinkedInXING

News

 Schliessen

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies und unserer Datenschutzerklärung zu. Mehr erfahren