Logo von Institutional Money
Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:

News Übersicht

| Produkte
twitterlinkedInXING

Spieglein an der Wand, wer ist der beste Rohstoff-ETF im ganzen Land?

In einem Jahr, in dem Aktien zu kämpfen hatten und Anleihen noch schlechter abschnitten, sind Rohstoffe ein seltener Lichtblick. Der S&P GSCI Spot Index ist seit Jahresbeginn um 33 Prozent gestiegen, eine phänomenale Entwicklung in knapp drei Monaten, schreibt Sumit Roy von der Plattform ETF.com.

Rohstoffe, Commodities, Öl, Weizen
© Colours Pic / stock.adobe.com

Während der - nicht investierbare - S&P GSCI Spot Index seit Jahresanfang ein Drittel zugelegt hat, ist der S&P 500 im gleichen Zeitraum um 3,7 Prozent gefallen, und der Barclays U.S. Aggregate Bond Index gab um 6,5 Prozent nach.  

Volle Performance mitgenommen; Rollverluste kein Problem
Wichtig ist, dass die Rohstoffinvestoren die gesamten diesjährigen Zuwächse bei den zugrunde liegenden Rohstoffpreisen mitnehmen konnten. Normalerweise schmälern die Rollkosten aufgrund von Contangos die Rendite, so dass die Anlageperformance von der Performance von Spot-Indizes wie dem bereits erwähnten S&P GSCI Spot Index abweicht. Aber nicht in diesem Jahr.  

Häufig ist Backwardation statt Contango anzutreffen
Die Sorge um das Angebot hat dazu geführt, dass viele Rohstoff-Futures-Kurven in eine Backwardation übergegangen sind, wodurch die Sorgen um die Rollkosten vorübergehend verschwunden sind. Der iShares S&P GSCI Commodity Indexed Trust (GSG) legte seit Jahresbeginn um 34,2 Prozent zu und erzielte damit eine Rendite, die sogar leicht über den Kassapreisen liegt. Ein großer Teil der Outperformance des GSG ist auf seine Bestände an Energierohstoffen wie Öl und Erdgas zurückzuführen. Auch bei der Betrachtung der Rohstoff-ETFs, die in diesem Jahr bisher die beste Performance erzielt haben, sind viele der Spitzenreiter Energie-ETFs. 

Dazu gehören der United States Brent Oil Fund (BNO) mit einem Plus von 58,5 Prozent, der United States Natural Gas Fund (UNG) mit einem Plus von 56 Prozent und der United States Gasoline Fund (UGA) mit einem Plus von 47,6 Prozent. 

Russland-Ukraine-Konflikt wirkt verschärfend - nicht nur an den Energiemärkten
Wie allgemein bekannt ist, sind die Energiepreise in diesem Jahr aufgrund von Versorgungsengpässen im Zusammenhang mit dem Krieg zwischen Russland und der Ukraine stark angestiegen. Die Auswirkungen des Konflikts sind nicht nur auf den Energiemärkten, sondern auf den Rohstoffmärkten insgesamt zu spüren. Eine ganze Reihe von Rohstoffen wird entweder aus Russland oder der Ukraine exportiert, darunter Weizen, Mais, Nickel, Palladium und andere.  

Highflyer
Der iPath Series B Bloomberg Nickel Subindex Total Return ETN (JJN) und der Teucrium Wheat Fund (WEAT) stiegen in diesem Jahr um 72,8 respektive 43,6 Prozent. Neben den börsengehandelten Produkten, die auf einzelne Rohstoffe abzielen, fanden sich auch mehrere breiter angelegte Rohstoff-ETPs in den Top 20 der Rohstoffe wieder. Der Elements Rogers International Commodity Index-Energy TR ETN (RJN), der einen Korb von Energierohstoffen abbildet, ist seit Jahresbeginn um 60,2 Prozent gestiegen, während der iPath S&P GSCI Total Return Index ETN (GSP), der einen produktionsgewichteten Korb globaler Rohstoffe abbildet, um 50,6 Prozent gestiegen ist. Es wird interessant sein zu sehen, ob die Rohstoffe diese rasante Entwicklung bis zum Jahresende beibehalten können.  

Year-to-date Total Returns der bestperformenden Rohstoff-ETFs bis 25. März 2022

Quelle: ETF.com

(kb)

twitterlinkedInXING

News

Institutional Money Kontakt
Logo von Institutional Money
Institutional Money
c/o FONDS professionell Multimedia GmbH, Landstrasser Hauptstraße 67, EG/Hof, 1030 Wien

Telefon: +43 1 815 54 84-0
Fax: +43 1 815 54 84-18
E-Mail: office@institutional-money.com

Redaktion Köln:
Hohenzollernring 52
50672 Köln
Telefon: +49 221 33 77 81-0
Telefax: +49 221 33 77 81-19
 Schliessen

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies und unserer Datenschutzerklärung zu. Mehr erfahren