Das Fachmagazin für institutionelle Investoren

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:

News Übersicht

Großanleger sucht Immobilien-Manager

Ad

Ein institutioneller Investor sucht einen Manager für ein Immobilien-Mandat mit einem Volumen zwischen 200 und 500 Millionen Euro. Mehr Informationen zum Mandat erhalten nur registrierte User. Mehr erfahren >>

Anzeige
| Produkte
twitterlinkedInXING

Spezial-AIF Corestate Opportunity Deutschland I bei 600-Millionen Euro

Insgesamt sind bereits 250 Millionen Euro Eigenkapital bei einem Zielvolumen von 800 Millionen Euro eingesammelt. Im ersten Jahr gab es eine zeitanteilige Ausschüttungsrendite in Höhe von zwölf Prozent.

thomas_landschreiber_klein_quer.jpg
Corestate-CIO Thomas Landschreiber
© Corestate Capital Holding S.A.

Die Corestate Capital Holding als einer der führenden unabhängigen Investment-Manager für Immobilien in Europa verzeichnet ein starkes Wachstum seines offenen Spezial-AIF "Corestate Opportunity Deutschland I". Seit Auflage des überwiegend an institutionelle Investoren gerichteten Fonds für Wohn- und Gewerbeimmobilien vor zwölf Monaten konnten mittlerweile insgesamt rund 250 Millionen Euro Eigenkapital eingesammelt werden. Durch bereits gesicherte Objektankäufe wird das Fondsvolumen im Jahresverlauf voraussichtlich auf knapp 600 Millionen Euro ansteigen. Weitere Ankäufe befinden sich in der Prüfung. Der Fonds ist daher auf einem guten Weg, das avisierte Zielvolumen von 800 Millionen Euro zu erreichen.

Avisiertes Zielvolumen 800 Millionen Euro
Corestate CIO Thomas Landschreiber sagt: "Der Opportunity Deutschland I entwickelt sich hervorragend mit einer zeitanteiligen Ausschüttungsrendite von rund zwölf Prozent im ersten Rumpfgeschäftsjahr. Die institutionellen Investoren des Opportunity Deutschland I sind vor allem Pensionskassen. Sie schätzen die einerseits konstante Basisrendite aus den Mietträgen. Zusätzlich profitieren sie durch unseren bewährten Asset Management Ansatz, mit dem wir für sie Erträge aus dem Wertsteigerungspotential der Immobilien im Portfolio heben."

Bisher wurden für den Opportunity Fund acht Objekte erworben und in den vergangenen zwölf Monaten ein Transaktionsvolumen in Höhe von ca. 180 Millionen Euro umgesetzt. Dabei dient der konstante Mieteingang zur Sicherstellung der Mindestausschüttung und bietet gleichzeitig weitere Entwicklungsmöglichkeiten. (kb)

twitterlinkedInXING

News

 Schliessen

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies und unserer Datenschutzerklärung zu. Mehr erfahren