Das Fachmagazin für institutionelle Investoren

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
| Vermischtes
twitterlinkedInXING

Soros baut sein Investment-Imperium um

Starinvestor George Soros wirbt dem Vernehmen nach den Senior Corporate Credit Trader John Cinelli von Bank of America ab. Erst im vorigen Monat hat er den Posten des CIO neu besetzt und dabei im Personal-Pool der Schweizer Großbank UBS gefischt.

soros_george_bloomberg.jpg
Ein nachdenklicher George Soros macht sich über die Zukunft Gedanken und stellt sein Imperium personell neu auf.

Wie die Finanz-Nachrichtenagentur Bloomberg berichtet, stellt die Investment-Legende George Soros ihr 25 Milliarden Dollar schweres Family Office personell neu auf. Demnach hat der Investor, der sich im vorigen Jahrhundert mit seiner Wette gegen das britische Pfund ins kollektive Unterbewusstsein gehedgt hat, John Cinelli für den Corporate-Bereich angeheuert. Cinelli war bislang als Senior Corporate Credit Trader für Bank of Americ (BoA) tätig.

Zweite High-Profile-Entscheidung

Bei Cinelli handelt es sich um die zweite High-Profile-Personalentscheidung, die Soros in wenigen Wochen gefällt hat. Im Februar wurde kolportiert, dass der Investor Dawn Fitzpatrick als Chief Investment Officer an Bord geholt hat. Der Posten ist relativ volatil, ist Fitzpatrick an dieser Position seit dem Jahr 2000 doch die inzwischen siebente Besetzung. Fitzpatrick war zuvor Head of Equities im Asset Management-Zweig von UBS. Keiner der beteiligten Akteuer war zu einer Stellungnahme bereit. (hw)

twitterlinkedInXING

News

 Schliessen