Das Fachmagazin für institutionelle Investoren

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:

Deuten Gold- und Silberoptionen auf eine Kurskorrektur hin?

Ad

Gold- und Silberoptionen weisen derzeit ungewöhnlich positive Schiefewerte auf – was oftmals als Vorzeichen für eine bevorstehende Kurskorrektur gewertet werden kann. Starke Zinssenkungen und ein schwächerer Dollar könnten den Ausblick jedoch ändern.

Anzeige
| Märkte
twitterlinkedInXING

Schweizer Hedgefonds Trias liquidiert: Small-Cap-Wette ging daneben

Der Schweizer Boutique-Asset-Manager Entrepreneur Partners AG liquidiert seinen Hedgefonds Trias L/S, nachdem globale Handelskonflikte und erfolglose Wetten auf europäische Small Caps die Performance beeinträchtigt haben.

kentrup_kilian_klein_quer.jpg
Der smarte Hedgefondamanager Kilian Kentrup schloss seinen ehemals überaus erfolgreichen Hedgefonds Trias L/S.
© Archiv

Der Fonds, den Kilian Kentrup seit seiner Gründung vor sieben Jahren verwaltet hatte, kam im August nur noch auf ein Anlagevolumen von 57,5 Millionen Euro laut Investoren-Factsheet, wie Bloomoberg News berichtet. Die Entscheidung, den Fonds zu schließen, wurde Anfang des Monats aus “wirtschaftlichen Gründen“ getroffen, heißt es in einem an die Anleger gerichteten Schreiben. Der Fonds verlor im vergangenen Monat 5,8 Prozent und gab in diesem Jahr insgesamt 3,13 Prozent nach.

Mangelnde Performancepersistenz
Trias war bis Anfang 2018 einer der Hedgefonds mit der besten Entwicklung in Europa.
Der Fonds erzielte in fünf Jahren eine jährliche Rendite von fast 16 Prozent. Dies geht aus einem Ranking der Financial Times hervor, das auf von Preqin zusammengestellten Zahlen basiert, wie Bloomberg versichert. Der Fonds umfasste zu diesem Zeitpunkt noch ein Vermögen von 132 Millionen Euro und war in deutsche, österreichische und schweizerische Aktien investiert. In diesem Jahr jedoch wurde er unter anderem durch Investments in AMS  ausgebremst, einen österreichischen Sensorhersteller, der im vergangenen Monat ein Viertel seines Marktwerts eingebüßt hatte.

Handelskrieg und zyklische Small-Caps als Ursache
"Der Hedgefonds sei durch den Handelskriegszyklus und sein Engagement in zyklischen Small Caps, die den stärksten Rückgang verzeichneten, unter Druck geraten”, heißt es in der Mitteilung. Small Caps hätten sich aufgrund der Tweets zwischen China und den USA nur leicht erholen können, wenn überhaupt. (kb)

twitterlinkedInXING

News

 Schliessen

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies und unserer Datenschutzerklärung zu. Mehr erfahren