Das Fachmagazin für institutionelle Investoren

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
| Märkte
twitterlinkedInXING

Schweizer Börse soll Kauf eines Börsenbetreibers in der EU erwägen

​Die SIX Swiss Exchange erwägt unterrichteten Kreisen zufolge die Übernahme einer Börse mit Sitz in der Europäischen Union, sollte ein Verbot zum Handel von Schweizer Aktien in der EU eskalieren oder anhalten. Welche Börsen dafür in Frage kommen, ist Gegenstand heftiger Spekulation.

schweizer_brse.jpg
 SIX Swiss Exchange
© SIX Swiss Exchange

Eine Transaktion könnte eine vollständige oder teilweise Übernahme oder Partnerschaft beinhalten, wie Informanten Bloomberg News gegenüber erwähnten. Potenzielle Ziele seien unter anderem die spanische Bolsas y Mercados Espanoles und die Wiener Börse, sagte eine der Personen. Zwar hat der Eigentümer der Börse Zürich noch keinen formellen Berater ernannt, aber Investmentbanken helfen bereits bei der Suche nach Zielen, sagten die Informanten. SIX hat etwa eine Milliarde Schweizer Franken an Barreserven seit dem Verkauf einer Tochtergesellschaft im letzten Jahr.

EU-Kommission hatte die Schweizer Börsenäquivalenz nicht rechtzeitig verlängert
SIX prüfe Optionen für den Fall, dass ein Verbot zum Handel von Schweizer Aktien in der Europäischen Union -- das seit letztem Monat gilt -- anhält oder eskaliert, sagten die Personen. Zwar würde ein Standbein in der EU erwogen, aber dies habe noch nicht zu konkreten Gesprächen geführt, sagten zwei der Personen. (kb)

twitterlinkedInXING

News

 Schliessen