Das Fachmagazin für institutionelle Investoren

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:

News Übersicht

| Märkte
twitterlinkedInXING

Robert Beer freut sich über ein hervorragendes erstes Halbjahr 2020

Gerade in schwierigen Zeiten trennt sich die Spreu vom Weizen. Robert Beer und sein Team setzen auf europäische bzw. internationale Blue Chips, einen Algorithmus für die Aktienselektion und auf ein aktives Risikomanagement. Der risikoadjustierte Ansatz machte sich jedenfalls bezahlt.

Robert Beer
Robert Beers risikoadjustierter Investmentansatz lieferte im ersten Halbjahr 2020 hervorragende Resultate. 
© Robert Beer Investment

Die Halbjahresperformances der drei Fonds der Investmentboutique von Robert Beer können sich samt und sonders sehen lassen. Während der LuxTopic - Flex A ein Plus von 38,8 Prozent erzielze, erwirtschaftete der LuxTopic - Aktien Europa A ein Plus von 27,5 Prozent, während der LuxTopic - Systematic Return A auf einen Wertzuwachs von 18,9 Prozent kam. Der in solchen Fällen übliche Sterne-Regen war das Ergebnis. Die institutionellen B-Tranchen weisen eine um 0,3 bis 0,4 Prozent bessere Wertentwickung in den ersten sechs Moanten 2020 auf (siehe Tabelle).

Auf und davon dank risikoadjustiertem Investmentansatz

Zunehmende Gelassenheit an den Börsen in Bezug auf steigende Neuansteckungen
Die Pandemie schien sich vor ein paar Wochen dem Ende zuzuneigen. Aktuell gibt es aber in vielen Ländern wieder steigende Infektionszahlen. Der Grund dafür ist einfach der, dass ein längerer Lockdown nicht durchhaltbar ist und steigende Infektionszahlen inzwischen allgemein leichter akzeptiert werden. Die Börse reagiere daher immer gelassener auf entsprechende Meldungen, analysiert Robert Beer.

Konjunktur erholt sich langsam, Stimmungsindikatoren werden besser
Massive Unterstützung kommt weiterhin von gigantischen Konjunkturprogrammen und der ultra lockeren Geldpolitik der Notenbanken. Die Wirtschaft dürfte in den nächsten zwei bis drei Jahren zum Vorkrisenniveau zurückkehren, meint Beer. "Das gibt der Börse stetigen Rückenwind. Die Entwicklung wird jedoch nicht geradlinig verlaufen, sondern wird immer wieder von mehr oder weniger heftigen Rückschlägen unterbrochen werden, ausgelöst durch Aufflammen der Pandemie oder auch durch politische Störfeuer oder unternehmensspezifische Unfälle."

„Long only“ Investments werden einiges an Nerven abverlangen
Auf der anderen Seite ist „nicht investieren“ auch keine Rendite bringende Lösung. Beer dazu: "Unserer risikoadjustierten Aktienstrategie ist gerade für solche Marktphasen bestens geeignet. Wir sehen der zweiten Jahreshälfte, die wieder einige Überraschungen bringen wird, daher sehr gelassen und interessiert entgegen. Wir sind gut investiert und vertrauen auf unser aktives Risikomanagement." 

LuxTopic - Flex nun auch mit institutioneller B-Tranche
Neu im Hause Beer ist, dass es den LuxTopic - Flex nunmehr auch als LuxTopic - Flex B und damit als institutionelle Tranche (ISIN: LU2185964876) gibt. (kb)

twitterlinkedInXING

News

 Schliessen

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies und unserer Datenschutzerklärung zu. Mehr erfahren