Das Fachmagazin für institutionelle Investoren

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
| Köpfe
twitterlinkedInXING

Oldenburgische Landesbank: Wechsel an der Spitze

klein_wolfgang_olenburger_landesbank_2019_download.jpg

Dr. Wolfgang Klein

© Oldenburger Landesbank

An der Spitze der Oldenburgische Landesbank (OLB) steht ein Vorstandswechsel an: Denn der OLB-Vorstandsvorsitzende Dr. Wolfgang Klein (57) hat mitgeteilt, seinen bestehenden Vertrag nicht zu verlängern. Mit Ablauf seiner Bestellungsperiode zum 31. August 2021 scheidet er daher aus der OLB aus. Seit Oktober 2019 war Klein Vorstandsvorsitzender der OLB, zuvor seit September 2018 stellvertretender Vorstandsvorsitzender. Über diese Personalie informiert die Landesbank per Aussendung.

Der Aufsichtsrat der OLB hat Stefan Barth (44, Bild rechts) zum stellvertretenden Vorstandsvorsitzenden bestellt. Barth kam im Januar 2021 zur OLB und ist seitdem auch Mitglied des OLB-Vorstands. Barth war zuvor bei der Bawag Group in Wien. Er begann seine Karriere im Jahr 1997 bei der Bayerischen Landesbank mit einer Ausbildung zum Bankkaufmann und hat parallel an der Hochschule Lahr Europäische Betriebswirtschaft studiert. Von 2008 bis 2012 war er bei der Hypo Alpe-Adria Group, bei der er seit dem Jahr 2009 den Bereich Group Credit Risk Control leitete. Seit dem Jahr 2013 verantwortete er das Risikomanagement der Bawag Group, seit 2015 als Risikovorstand. 

„Ich freue mich, dass der Aufsichtsrat Stefan Barth zum stellvertretenden Vorstandsvorsitzenden bestellt hat“, sagt Klein, „ich wünsche ihm weiterhin viel Erfolg und werde ihn bei der Übernahme der Verantwortung für das Tagesgeschäft in den kommenden Monaten voll unterstützen. So können wir den Übergang reibungslos und effektiv gestalten.“ (aa)

twitterlinkedInXING

News

 Schliessen

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies und unserer Datenschutzerklärung zu. Mehr erfahren