Das Fachmagazin für institutionelle Investoren

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:

News Übersicht

| Produkte
twitterlinkedInXING

Ninety One Asia Dynamic Bond Fund an den Start gegangen

Institutionellen Investoren steht mit dem neuen Ninety One Asia Dynamic Bond Fund eine weitere Strategie zur Auswahl, um in Asiatische Anleihen Exposure einzugehen.

Aymeric Francois
Aymeric Francois, Ninety One
© Ninety One

Ninety One, der 1991 in einem Schwellenland gegründete Vermögensverwalter und Pionier im Bereich Schwellenländeranleihen, hat kürzlich den Ninety One Asia Dynamic Bond Fund (LU2279442268) aufgelegt. Damit ergänzt Ninety One seine breite Produktpalette im Bereich Schwellenländeranleihen, wie die ehemalige "Investec Asset Management" per Aussendung informiert.

„Für Investoren bleibt es in diesem Niedrigzinsumfeld weiterhin eine Herausforderung, stabile Erträge zu erzielen. Der asiatische Anleihenmarkt bietet im Vergleich zu globalen Wettbewerbermärkten attraktive risikobereinigte Renditen. Wir wollen ihn daher weiter investierbar machen und Investoren ermöglichen, an dem Wachstumspotenzial der Region zu partizipieren", erklärt Aymeric François, Co-Country Head Germany/Austria.

Verwaltet wird der Fonds gemeinsam von Victoria Harling und Alan Siow. Der Ninety One Asia Dynamic Bond Fund wird hauptsächlich in Investment Grade- und High Yield-Anleihen asiatischer Unternehmen investieren und zielt darauf ab, Erträge mit der Chance auf Kapitalwachstum über mindestens fünf Jahre zu erzielen. Der Fonds wird bei der Portfoliokonstruktion einen Bottom-up-Ansatz verfolgen, der eine detaillierte Analyse der einzelnen Emittenten beinhaltet.

Weniger Schulden, Investoren untergewichtet
Asiatische Unternehmensanleihen boten in den letzten zehn Jahren eine attraktive risikoadjustierte Wertentwicklung. Zudem ist der Nettoverschuldungsgrad von Unternehmen in Schwellenländern im Vergleich zu ihren Pendants aus den Industrieländern nach wie vor gering, wobei sich insbesondere Asien als robust erweist. Der asiatische Markt für Unternehmensanleihen als solches wächst schnell, ist aber in den Portfolios globaler Investoren noch unterrepräsentiert.

Victoria Harling erklärte anlässlich der Fondsauflage: „Der asiatische Anleihenmarkt ist eine Anlageklasse, die mittlerweile so bedeutend ist, dass Investoren sie nicht länger ignorieren können. Die wachsende asiatische Mittelschicht ist ein wichtiger Wachstumstreiber.“ 

„Hinzu kommt, dass sich die globale Wirtschaftskraft mehr und mehr nach Asien verlagert. Auch hat sich diese Investmentregion besonders während der Corona-Krise behauptet,“ ergänzt Alan Siow. (aa)

 

twitterlinkedInXING

News

 Schliessen

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies und unserer Datenschutzerklärung zu. Mehr erfahren