Das Fachmagazin für institutionelle Investoren

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:

Schwellenländer und Nachhaltigkeit: Traumpaar oder Albtraum?

Ad

Wir haben unsere Titelauswahl um ein ESG-Signal erweitert, das sich auch auf Schwellenländer anwenden lässt. ESG-Reporting reicht in den Emerging Markets erst bis etwa 2012 zurück, doch seither werden auch dort Scores erhoben, sodass Daten vorliegen.

Anzeige
| Köpfe
twitterlinkedInXING

Neuer Länderchef bei J.P. Morgan Asset Management

kurzo_claude_jp_morgan_am_2018_portrait.jpg

Claude Kurzo

© JP Morgan AM

J.P. Morgan Asset Management hat Claude Kurzo zum Country Head Schweiz ernannt. Er wird Nachfolger von Patrick Beuret, der sich entschieden hat, das Unternehmen zu verlassen. Kurzo wird seinen Wohnsitz zurück in die Schweiz verlegen und an Massimo Greco berichten, Head of EMEA Funds bei J.P. Morgan Asset Management. Die Ernennung ist vorbehaltich der Genehmigung der zuständigen Aufsichtsbehörde.

Kurzo ist seit 2012 bei J.P. Morgan tätig; zuletzt als globaler Leiter Strategy & Business Transformation und als Mitglied von J.P. Morgans globalem Asset Management Operating Committee in New York.

In seiner neuen Funktion als Country Head Schweiz soll Kurzo das Wachstum von J.P.
Morgans Fondsgeschäft in der Schweiz und die Verstärkung der bestehenden Kundenbeziehungen verantworten. Zusätzlich soll Kurzo Geschäftsopportunitäten für das Fondsgeschäft von J.P. Morgan Asset Management im Nahen Osten und Afrika eruieren.

Aus diesem Grund wird der gebürtige Eidgenosse zurück in die Schweiz kommen, wo er einen signifikanten Teil seiner professionellen Laufbahn im Management Consulting verbracht hat, namentlich bei McKinsey & Co in Zürich. (aa)

 

twitterlinkedInXING

News

 Schliessen