Das Fachmagazin für institutionelle Investoren

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:

News Übersicht

| Märkte
twitterlinkedInXING

Mr. Big Short Michael Burry nimmt sich nun Tesla vor: Wette gegen Musk

Investor Michael Burry, der Ruhm dadurch erlangte, dass er Milliarden in der Finanz- und Wirtschaftskrise verdiente, indem er gegen US-Hypothekenpapiere spekulierte, hat nun eine größere Wette gegen Elon Musks Tesla aufgesetzt.

burry.jpg
Michael Burry hält über Scion Asset Management Puts auf Tesla.
© Tony Avelar / Bloomberg

Michael Burrys Firma heißt Scion Asset Management, sie besitzt zum 31. März 2021 Putoptionen auf 800.100 Tesla-Aktien, wie aus der Quartalsmeldung an die SEC hervorgeht.

Ein gutes Drittel seit dem Hoch eingebüßt
Tesla-Aktien schlossen auf einem All-Time-High von 883,09 US-Dollar am 26. Januar 2021 nach einer mehrjährigen Rallye, die die Aktie um fast 700 Prozent steigen ließ. Bis Ende März 2021 hat die Aktie ein Viertel ihres Wertes eingebüßt und war mit Stand Handelsschluss 17. Mai 2021 um 35 Prozent von ihrem Spitzenwert gefallen. 

Die Wette gegen Tesla ist nicht Michael Burrys erste....
Burry sagte laut Bloomberg News in einem mittlerweile wieder gelöschten Tweet von Anfang Dezember, dass Scio AM short in Tesla-Aktien wäre. Der Hedgefondsmanager empfahl Musk, eine Kapitalerhöhung vorzunehmen, als sich die Tesla-Aktie nach den pandemiebedingten Tiefs auf einer stürmischen Aufholjagd befand, wobei die Aktie laut Burry lächerlich hohe Niveaus erreichte. 

Q1-Ergebnis
Tesla hatte ein Rekord-Quartalsergebnis zu verzeichnen und konnte die Angebotsknappheit bei Industrie-Chips wegwischen. Dazu machte man in der Produktion Fortschritte und verdiente Geld mit Bitcoin, wie die Gewinnergebnisse Ende April zeigten. Trotzdem ging es mit dem Aktienkurs nach unten, etwa weil Tesla keine konkreten Angaben zu den Auslieferungen für das Gesamtjahr 2021 machte.

Viele Unbekannte
Natürlich ist nicht bekannt, wann Scion AM die Verkaufsoptionen und zu welchen Preisen erworben hat. Die Pflichtmeldung umfasst nur das Portfolio von Hedgefonds mit einer bestimmten Mindestgröße zu einem bestimmten Stichtag. Zum 31. März 2021 war Scions Tesla Put-Position 534 Millionen US-Dollar wert. Dieser Wert wurde wohl durch die Multiplikation des Tesla-Aktienkurses zum Quartalsstichtag mit der Anzahl der Aktien, für die Scion Puts erworben hat, errechnet. 

Tesla verlor seit 31. März schon 14 Prozent
"Somit müssten die Tesla Puts von Scion profitabel sein, obwohl man das nicht mit letzter Sicherheit sagen kann", sagte Steve Sosnick, Chefstratege bei Interactive Brokers. “Burry drückt jene Skepsis gegenüber Tesla aus, die viele umtreibt. Ich glaube, Scion hat verschiedene Tesla-Puts mit unterschiedlichen Laufzeiten und Basispreisen akkumuliert, einige davon werden wohl schon fällig sein." (kb)

twitterlinkedInXING

News

 Schliessen

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies und unserer Datenschutzerklärung zu. Mehr erfahren