Das Fachmagazin für institutionelle Investoren

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:

News Übersicht

| Märkte
twitterlinkedInXING

Morningstar: Aktive Fonds hinken langfristig der Benchmark hinterher

Die Erfolgsbilanz klassischer Fonds ist im Vergleich zu ihren passiven Pendants in vielen Einzeldisziplinen nicht gerade goldgerändert. Nun zeigen Daten der Fondsratingagentur Morningstar: Die Quote der Überflieger-Portfolios nimmt mit der Zeit sogar ab.

vorsatz5.jpg
© Brown / stock.adobe.com

Aktiven Fonds fällt es mit den Jahren zunehmend schwerer, passive Vehikel zu schlagen. Das ist das Ergebnis einer aktuellen Auswertung der Fondsratingagentur Morningstar. Demnach konnten im vergangenen Jahr immerhin 37 Prozent der aktiv verwalteten Aktienfonds die passive Konkurrenz übertrumpfen. Betrachtet man dagegen einen Zeitraum von 15 Jahren, schafften dies nur noch 17 Prozent der aktiven Aktienfonds.

Auf der Rentenseite sieht die Langfrist-Bilanz kaum besser aus. Hier sank die Erfolgsquote von im Schnitt rund 27 Prozent im vergangenen Jahr auf nur 14 Prozent nach 15 Jahren. Am besten haben sich im Zeitverlauf erneut aktiv verwaltete Fonds für Euro-Unternehmensanleihen geschlagen. 60 Prozent dieser Fonds konnten 2019 ihre Indexfonds-Konkurrenten schlagen. Auch langfristig konnten die Produkte überzeugen. "Neben UK-Standardwerte-Aktienfonds waren aktiv verwaltete Fonds in keiner anderen Kategorie so erfolgreich wie Fonds für Euro-Unternehmensanleihen", sagt Morningstar-Chefredakteur Ali Masarwah.

Durchwachsene Langzeit-Bilanz aktiv verwalteter Fonds im Kategorie-Vergleich

Quelle: Morningstar

Britische Standardwerte überzeugen
Bei den Aktienfonds konnten vor allem aktiv gemanagte britische Fonds für Standardwerte überzeugen. Hier lag die Outperformance-Quote im vergangenen Jahr bei 60 Prozent. Der Erfolg spiegelt sich auch in der längeren Frist wider. Auf Sicht von 15 Jahren konnten immerhin noch 28 Prozent den Vergleichsindex und damit ihre passiven Herausforderer schlagen.

Morningstar-Experte Masarwah erklärt sich den Erfolg damit, dass die Fonds in großem Stil kleinkapitalisierte Aktien beimischen, die sich im vierten Quartal 2019 stark erholt haben. Small Caps machen im Schnitt rund zehn Prozent des Fondsvermögens britischer Standardwertefonds aus, sind aber nicht im Index FTSE 100 vertreten. (fp)

twitterlinkedInXING

News

 Schliessen

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies und unserer Datenschutzerklärung zu. Mehr erfahren