Das Fachmagazin für institutionelle Investoren

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
| Märkte
twitterlinkedInXING

Merck Finck-Fusion bringt mehr Aufgaben für Ex-UBS-Mann Rodermann

Die Quintet Private Bank SA will einen Großteil ihrer europäischen Töchter fusionieren. Betroffen davon ist auch die Merck Finck Privatbankiers AG aus Deutschland.

1469183042.jpg
Auf Thomas Rodermann warten größere Aufgaben.  
© Bloomberg

Das Münchener Unternehmen soll mit den Schwestergesellschaften in Belgien, Puilaetco, und den Niederlanden, InsingerGilissen, in der Quintet Private Bank zusammengeführt werden, wie es in einer Mitteilung am Freitag hieß, die Bloomberg News vorliegt. Gemeinsam mit den anderen europäischen Niederlassungen – einschließlich Quintet Luxembourg, Puilaetco Luxembourg und der Niederlassung in Spanien – werden sie den Plänen zufolge unter dem Namen Quintet Europe eine Einheit bilden.

Jeweiliger Markenname soll erhalten bleiben
Kunden sollen so künftig von einer einzigen großen Bank statt von mehreren kleineren Tochterunternehmen betreut werden. Trotz des rechtlichen Zusammenschlusses will die Gruppe das lokale Management und die jeweiligen Markennamen in den Ländern beibehalten.

Chef von Merck Finck ist seit Anfang Juni Thomas Rodermann
Dieser war zuvor bei der der UBS Europe SE in Diensten gestanden. Er soll zusätzlich die Rolle des CEO Wealth Management bei Quintet Europe übernehmen, wie ein Sprecher gegenüber Bloomberg erklärte. (kb)

twitterlinkedInXING

News

 Schliessen

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies und unserer Datenschutzerklärung zu. Mehr erfahren