Das Fachmagazin für institutionelle Investoren

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:

News Übersicht

| Vermischtes
twitterlinkedInXING

Lupus alpha Investment Fokus 2020: Über Zinsen, Zoff und Zukunft

Schlagworte wie Wandel, Umbruch oder Übergang dominierten die bereits 19. Ausgabe des "Lupus alpha Investment Fokus" in der Alten Oper in Frankfurt.

Mohamed El-Erian
Star-Investor Mohamed El-Erian machte seinem Publikum ein Geständnis: "Ich habe nie die Finanzkrise vorhergesehen – aber wir waren sehr gut auf das Unwahrscheinliche vorbereitet und hatten einen detaillierten Aktionsplan in der Schublade." Seine Botschaft an diesem Tag: "Sie müssen die Dinge immer aus verschiedenen Blickwinkeln betrachten. Sonst kommen Sie nicht erfolgreich durch unsichere Zeiten." Derzeit gehen alle davon aus, dass nichts Dramatisches passieren werde. Sein Szenario aber sehe anders aus: "Irgendwann wird die Politik die Märkte vergiften. Und die Zentralbanken werden weniger gewillt sein, Wirtschaft und Märkte zu entkoppeln." Wie er in einem solchen Fall denn persönlich investieren würde, wurde El-Erian abschließend von einem Teilnehmer gefragt. Seine Antwort: "I am a niche player."
© Lupus alpha

Viele Verantwortliche deutscher Pensions- und anderer Vermögen folgen der jährlichen Einladung von Lupus alpha zum Investment Fokus wohl auch deshalb, weil sie hören wollen, was wichtig "wird". Anfang November fand der traditionelle Ausblick zum 19. Mal statt und zog 230 Vertreter institutioneller Investoren in die Frankfurter Alte Oper, die zusammen rund 590 Milliarden Euro verwaltetes Vermögen schwer sind.

Schlagworte wie Wandel, Umbruch oder Übergang dominierten die Agenda des Tages: Während die USA mit ihrem erstarkten Herausforderer China um die Vormachtstellung ringen, konkurrieren die aufstrebenden Volkswirtschaften selbstbewusst um den Wohlstand in der Welt. Neben dieser globalen Veränderungsdynamik wurden noch viele weitere Themen mit Einfluss auf die Kapitalanlage diskutiert, von Asset Allocation über Regulierung bis zu Zinspolitik.

Zu den prominenten Rednern gehörten diesmal Bundespräsident a. D. Horst Köhler, der Aufsichtsratsvorsitzende des Hamburger Hafen- und Logistikkonzerns HHLA Rüdiger Grube, ehemals Vorstandsvorsitzender der Deutschen Bahn, Star-Investor Mohamed El-Erian und Uwe Krüger von Temasek, dem Staatsfonds Singapurs – in unserer Fotostrecke oben finden Sie die wichtigsten Aussagen der Referenten zusammengefasst. (jb)

twitterlinkedInXING

News

 Schliessen

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies und unserer Datenschutzerklärung zu. Mehr erfahren