Das Fachmagazin für institutionelle Investoren

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:

News Übersicht

Institutioneller schreibt Mid-/Large-Cap-Mandat aus

Ad

Asset Manager für Mid- & Large-Caps gesucht: Das ausgeschriebene Volumen beträgt zwischen 10 und 25 Millionen Euro. Mehr Informationen zum Mandat erhalten nur registrierte User. Mehr erfahren >>

Anzeige
| Produkte
twitterlinkedInXING

LRI Group lanciert zwei Erneuerbare Energien-Fonds mit Ventusolar

LRI Group geht mit zwei Reserved Alternative Investment Funds (RAIF) mit Ventusolar Global Capital GmbH (VCG), einem Spezialisten für Investitionen in Erneuerbare Energien, ins Rennen. Zielrenditen der beiden Fonds für Institutionelle liegen bei sechs respektive zwölf Prozent p.a..

onshore-windenergie.jpg
© fotolia

VCG bietet institutionellen Kunden über die beiden Fonds Zugang zu Projekten in den Bereichen Wind, Photovoltaik (PV) und Wasser mit dem geographischen Fokus auf Kanada, USA und Europa.

Unterschiedliche Risikoprofile, unterschiedliche Renditeziele

Der erste Fonds "Ventusolar Green Energy I" mit einer erwarteten Rendite von sechs Prozent investiert in Beteiligungen an Gesellschaften (SPVs) mit bereits in Betrieb befindlichen Anlagen. Der zweite Fonds "Ventusolar Green Development I" fokussiert auf Beteiligungen an Projektentwicklungen von Wind und PV-Anlagen und strebt eine Rendite von zwölf Prozent  jährlich an. Beide Fonds richten sich an Pensionskassen, Versorgungswerke, Versicherungen und Family Offices und verfügen aktuell über eine Vertriebszulassung in Deutschland.

Wind, Sonne und Wasser

„Ventusolar Global Capital konzentriert sich auf den permanent wachsenden Weltmarkt im Bereich der Erneuerbaren Energien. Hierbei setzt VGC seinen Fokus auf die Near- und Onshore-Windkraft, die Freiflächen-Photovoltaik sowie die große Wasserkraft, insbesondere in Kanada, aber auch in den USA und Europa,“ sagt Sven J. Matten, CEO bei Ventusolar Global Capital.

Umfassende Investitionspipeline plus lokale Netzwerke

Ventusolar verfügt in den einzelnen Regionen über ein großes Netzwerk zu lokal ansässigen Projektentwicklern, örtlichen Behörden und Energieversorgern sowie zu internationalen Herstellern von Windturbinen bzw. Solarpanälen. „Damit können wir innerhalb kurzer Zeit eine ausreichende Anzahl von erstklassigen, rentablen Projekten für die Investition sichern,“ so Matten weiter. Zudem verfügt VGC über eine umfassende Investitionspipeline, welche laufend aktualisiert, weiterentwickelt und analysiert wird. Matten: „Dadurch können wir für beide Fonds innerhalb kurzer Zeit eine ausreichende Anzahl von hochwertigen sowie rentablen Projekten für die Investition sichern.“ 

Wer nicht zwingend voll regulierte Vehikel braucht, ist mit RAIFs gut bedient

„Wir freuen uns, mit einem erfahrenen Partner wie Ventusolar die beiden Fonds zu lancieren,“ fügt Michael Sanders (Bild links), Vorstand der LRI Invest S.A. zu. „Seit Einführung der RAIF-Struktur 2016 verzeichnen wir eine steigende Nachfrage insbesondere in den Bereichen Immobilien und Infrastruktur. Institutionelle Investoren mit Interesse an schnellen time-to-market, die sich in der Fundraising-Phase befinden oder sich bereits in der Vergangenheit mit Offshore-Strukturen auseinandergesetzt haben und aufgrund der Onshore-Lösung nicht zwingend voll regulierte Vehikel benötigen, zeigen sich dem RAIF gegenüber besonders aufgeschlossen.“

Rolle der LRI Invest

LRI Invest S.A. agiert als vollumfänglicher Alternative Investment Fund Manager (AIFM) für beide Fonds. Der RAIF ist eine neue Art von AIF (Alternative Investment Funds), welcher der AIFM-Richtlinie unterliegt und sich am Luxemburger Spezialfonds (SIF) orientiert. Da er jedoch nicht der Aufsicht durch die Luxemburger Aufsichtsbehörde Commission de Surveillance du Secteur Financier (CSSF) unterliegt, bietet der RAIF einen schnelleren Marktzugang. Der RAIF wird von einem autorisierten AIFM verwaltet. Dadurch ist eine Vermarktung an professionelle Investoren in der EU gemäß der AIFM-Richtlinie sowie eine Umwandlung zu einem späteren Zeitpunkt in SIF-Strukturen möglich. (kb)

twitterlinkedInXING

News

 Schliessen