Das Fachmagazin für institutionelle Investoren

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
| Produkte
twitterlinkedInXING

LaSalle legt in Japan privaten offenen Core-Immobilienfonds auf

LaSalle Investment Management startet den LaSalle Japan Property Fund. Der offene Fonds investiert in Core-Immobilien in Japan und ging mit ersten Equity Commitments japanischer Investoren sowie Darlehen großer Finanzinstitute in Höhe von 61 Milliarden Yen (560 Millionen US-Dollar) an den Markt.

6.jpg
© sakdam / stock.adobe.com

Die ersten sechs Objekte wurden für einen Kaufpreis von 105 Milliarden Yen (965 Millionen US-Dollar) erworben. Die Auswahl erfolgte auf Grundlage des von LaSalle entwickelten DTU-Konzepts zur Beurteilung der langfristigen Widerstandsfähigkeit von Immobilien in Bezug auf demografische, technologische und urbane Veränderungen. Der Fonds wird hauptsächlich in den japanischen Städten Tokio, Osaka, Nagoya und Fukuoka in diversifizierte Vermögenswerte aus den Bereichen Büro, Industrie, Einzelhandel und Wohnen investieren. Ziel des Fonds ist ein Wachstum auf 200 Milliarden Yen (1,8 Milliarden US-Dollar) innerhalb von drei Jahren sowie auf 300 Milliarden Yen (2,7 Milliarden US-Dollar) innerhalb von fünf Jahren.

Internationale Investoren folgen in einem zweiten Schritt
Der Fonds wird von der etablierten Plattform profitieren, die LaSalle als eines der global führenden spezialisierten Immobilienunternehmen bietet. LaSalle verfügt über fundierte Expertise in der Verwaltung diversifizierter offener Core-Fonds, einschließlich ähnlicher Angebote in den USA, in Kanada und in Europa. Der LaSalle Japan Property Fund schloss sein erstes Closing mit Zusagen japanischer Investoren und wird in Zukunft auf Kapital internationaler Investoren setzen.

Erster privater offener Core-Fonds in Asien von LaSalle
Mark Gabbay, CEO, LaSalle Asia Pacific, sagt: „Mit hochwertigen Objekten an begehrten Standorten verfügt das Fondsportfolio über ausgezeichnetes Potential zur Generierung starker regelmäßiger Cashflows. Wir sind bestens vertraut mit Japans transparenten Immobilienmarkt und überzeugt von dem Wettbewerbsvorteil, den uns lokale Core-Investments verschaffen werden. Die Fondsauflage fördert unsere Regionalstrategien, die darauf abzielen, Core-Objekte mit stabiler Ertragsgenerierung zu erschließen und unseren globalen Investoren zugänglich zu machen.“

Ergänzung zum LaSalle Logiport REIT
Keith Fujii, CEO, LaSalle Japan, kommentiert: „Wir glauben fest an das langfristige Potential des japanischen Immobilienmarktes. Der LaSalle Japan Property Fund ist eine ideale Ergänzung im Bereich Core-Investments in diesem Markt zu unserem 2016 eingeführten, börsennotierten J-REIT, dem LaSalle Logiport REIT. Wir blicken auf eine Erfolgsbilanz in den Bereichen Transaktionsausführung, Leasing, Asset-Management und Investment-Performance und verfügen über  Expertise bei opportunistischen Investments und Projektentwicklungen. Wir werden ein qualitativ hochwertiges Portfolio mit ertragsstarken Vermögenswerten aufbauen.“

Hohe Markteintrittsbarrieren als Abschirmung​
Ryota Morioka, Fondsmanagerin, LaSalle Japan Property Fund, sagt: „Starke ökonomische Fundamentaldaten in ganz Japan, transparente Kapitalmärkte, die Angebotsqualität sowie hohe Markteintrittsbarrieren machen den japanischen Core-Immobilienmarkt aktuell besonders attraktiv. Für den neuen Fonds nutzen wir unsere lokalen Beziehungen in den Bereichen Büro, Industrie, Einzelhandel und Wohnen und schaffen so ein qualitativ hochwertiges, diversifiziertes Portfolio.“ (kb)

 

twitterlinkedInXING

News

 Schliessen

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies und unserer Datenschutzerklärung zu. Mehr erfahren