Das Fachmagazin für institutionelle Investoren

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:

News Übersicht

| Vermischtes
twitterlinkedInXING

Krypto-ETP-Anbieter 21Shares knackt Milliarden-Dollar-Marke

Der Schweizer Fintech-Pionier und ETP-Emittent 21Shares hat offiziell die Marke von einer Milliarde US-Dollar bei den verwalteten Vermögen überschritten.

Ophelia Snyder, 21Shares
Ophelia Snyder, 21Shares: "Wir sind hoch erfreut, einen entscheidenden Meilenstein in so kurzer Zeit erreicht zu haben."
© 21Shares AG

In nur etwas mehr als zwei Jahren hat 21Shares eine 200-fache Steigerung der Vermögenswerte verzeichnet und tritt der Liste der exklusiven Elite-ETF/ETP-Emittenten mit einem Vermögen von über eine Milliarde US-Dollar bei. Das verwaltete Geld ist im Rahmen von zwölf Krypto-Asset-ETPs diversifiziert. Laut eigenen Angaben des Schweizer Start-ups sei der Erfolg im Wesentlichen auf zwei Phänomene zurückführen:
 
1. Eine starke Wertentwicklung und Akzeptanz durch institutionelle Investoren in der Krypto-Asset-Industrie. Seit seinem Tiefststand von 5.000 Dollar im März 2020 ist Bitcoin auf über 55.000 Dollar im Februar 2021 gestiegen. Darüber hinaus ist die Nutzung des Ethereum-Netzwerks im gleichen Zeitraum von 950 Millionen Dollar auf über 43 Milliarden Dollar gestiegen. Das exorbitante Wachstum der Vermögenspreise hat weltweit die Nachfrage von institutionellen Anlegern in dieser Nischenanlageklasse ausgelöst.
 
2. Aufgrund der erfolgreichen Börsennotierung von physisch besicherten ETPs erhalten private und institutionelle Anleger einen sicheren, bequemen und einfachen Zugang zu Kryptowährungen über eine vertraute Struktur. Institutionen in Europa und anderswo bevorzugen die institutionelle Struktur des Schweizer ETPs gegenüber herkömmlichen Zertifikaten, um sich auf die effizienteste und sicherste Weise in Bitcoin und anderen Kryptowährungen zu engagieren.

Die Schweizer ETP-Struktur – die erstmals von 21Shares über das HODL Krypto-Basket-ETP genutzt wurde – teilt viele Merkmale traditioneller ETF-Strukturen, wie beispielsweise einen genehmigten EU-Prospekt, die Notierung an regulierten europäischen Börsen, ein unbefristetes Engagement mit Kreationen/Rücknahmen zur Vermeidung von Auf- und Abschlägen, die vollständige Segregation und Besicherung der zugrunde liegenden Vermögenswerte und die Nutzung vieler ETF-Market-Maker für die Intraday-Liquidität.

Da die Schweizer ETP-Struktur nicht durch die Diversifizierungsanforderungen der UCITs eingeschränkt ist, ist sie ideal geeignet, um Anlegern einen sicheren Zugang zu aufstrebenden und gewünschten Anlageklassen zu ermöglichen. (mb)

twitterlinkedInXING

News

 Schliessen

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies und unserer Datenschutzerklärung zu. Mehr erfahren