Das Fachmagazin für institutionelle Investoren

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:

News Übersicht

| Köpfe
twitterlinkedInXING

KGAL erweitert Infrastrukturteam mit Besetzung von Schlüsselpositionen

kgal_thomas_engelmann_klein_portrait.jpg

Thomas Engelmann

© KGAL GmbH & Co. KG

Die KGAL Investment Management GmbH & Co. KG erweitert ihre Infrastruktur-Expertise mit Thomas Engelmann, CFA, CAIA als neuem Head of Energy Transition Infrastructure und Carsten Haubner, CFA als Portfolio Manager Infrastructure. Die personelle Verstärkung ist Teil der strategischen Erschließung von Energy Transition, also im Rahmen der Energiewende unverzichtbarer Infrastruktur wie etwa Energiespeicher-Assets, als auch dem grundsätzlichen Bedeutungszuwachs dieser Assetklasse.

Back to the roots
Thomas Engelmann verantwortet seit 1.7.2020 den Auf- und Ausbau des neuen Teilbereichs Energy Transition bei der KGAL. Innerhalb der Infrastruktur-Abteilung konzentriert sich der Investmentexperte dabei auf Ankäufe und Produktkonzeption im Bereich Speicher, Power-to-X mit besonderem Fokus auf Wasserstoff-Anwendungen und anderer im Rahmen der Energiewende relevanter Technologien und Assets. Zuletzt war er mehrere Jahre als Head of Transaction & Investment Management bei Allianz Global Investors tätig. Bereits zwischen 2008 und 2013 arbeitete Thomas Engelmann als Senior Project Manager Renewables & Infrastructure bei der KGAL. Davor hatte er mehrere Senior Management Funktionen im Hause Siemens inne.

„Wir freuen uns sehr über die Rückkehr von Thomas. Gemeinsam wollen wir unsere ehrgeizigen Pläne im Bereich Infrastruktur realisieren und unseren institutionellen Investoren mit einem neuen Fondsprodukt sowohl in der Breite als auch in der Tiefe neue Lösungen bieten. Seine Erfahrung sowohl nah am Asset als auch auf Investoren-Seite wird uns hier sehr zu Gute kommen“, erläutert Michael Ebner, Geschäftsführer der KGAL Investment Management und verantwortlich für die Assetklasse Infrastruktur.

Bereits seit Beginn des Jahres ist auch Carsten Haubner (Bild links) als Portfolio Manager neu an Bord des Infrastruktur-Teams der KGAL. Er wird das Gesicht des in Kürze geplanten Nachfolgefonds des ESPF 4 aus der erfolgreichen Serie der European Sustainable Power Funds sein. Der Experte für Finanzierungen von erneuerbaren Energien verantwortete vor seinem Wechsel langjährig den Bereich Risk Rating, Project- & Structure Finance bei der Siemens Bank GmbH. Zuvor war er in verschiedenen Funktionen bei der UniCredit Bank AG und der Bank Vontobel Europe GmbH tätig.

Michael Ebner ist sich sicher: „Sowohl Thomas Engelmann als auch Carsten Haubner passen aufgrund ihrer tiefen Marktkenntnisse und ihrer strukturierten, engagierten Arbeitsweise sehr gut in unser Team, in dem wir Assets nicht passiv halten, sondern aktiv managen.“

 

 

twitterlinkedInXING

News

 Schliessen

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies und unserer Datenschutzerklärung zu. Mehr erfahren