Logo von Institutional Money
Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:

News Übersicht

| Märkte
twitterlinkedInXING

Julius Bär hat Interesse am nicht-amerikanischen Vermögensverwaltungsgeschäft der BofA

Die Schweizer Privatbank Julius Bär verhandelt mit der Bank of America (BofA) über den Verkauf von deren außerhalb der USA liegenden Vermögensverwaltungsgeschäft. Das bestätigten die Schweizer am Dienstag auf ihrer Homepage. Die Verhandlungen befänden sich in einem frühen Stadium und seien daher noch völlig offen, heißt es. Zuvor hatte der US-Fernsehsender CNBC berichtet, dass eine Einigung bereits in ein bis zwei Wochen verkündet werden könnte. Im Gespräch sei ein Preis von 1,5 bis zwei Milliarden US-Dollar. 
 
Die Nachrichtenagentur Reuters hatte im April unter Berufung auf vertrauenswürdige Quellen berichtet, dass die Bank of America die Sparte der Tochter Merrill Lynch zum Verkauf gestellt habe. Im Ausland verwaltet das US-Institut Kundengelder von mehr als 90 Milliarden US-Dollar. Das Volumen bleibe jedoch weit hinter dem US-Geschäft mit vermögenden Kunden zurück und sei damit für die Bank nicht lukrativ genug.
twitterlinkedInXING

News

Institutional Money Kontakt
Logo von Institutional Money
Institutional Money
c/o FONDS professionell Multimedia GmbH, Landstrasser Hauptstraße 67, EG/Hof, 1030 Wien

Telefon: +43 1 815 54 84-0
Fax: +43 1 815 54 84-18
E-Mail: office@institutional-money.com

Redaktion Köln:
Hohenzollernring 52
50672 Köln
Telefon: +49 221 33 77 81-0
Telefax: +49 221 33 77 81-19
 Schließen

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies und unserer Datenschutzerklärung zu. Mehr erfahren