Das Fachmagazin für institutionelle Investoren

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
| Märkte
twitterlinkedInXING

JPM: Strategien für Anleihe-Investoren in einer komplexen Welt

Die gemäßigte Geldpolitik der Zentralbanken hat den Märkten hohe Erträge beschert, doch der Handel bleibt ein Schlüsselrisiko. Welche Faktoren die Anleihemärkte zuletzt besonders beeinflusst haben und welche Strategien laut JPM Erfolg versprechen, lesen Sie in der unten angeführten Bildgalerie.

china usa
Als erster Faktor, der die Notenbanken maßgeblich beeinflusst hat, kann gelten, dass die wirtschaftliche Aktivität generell geringer war – das gilt vor allem für das verarbeitende Gewerbe. Am US-Arbeitsmarkt zeichnete sich zuletzt eine Verlangsamung ab, da der Beschäftigungsbericht (ohne Landwirtschaft) vergangene Woche hinter den Erwartungen zurückblieb. Zweitens hat die Reaktionsfunktion der Fed die Inflationserwartungen wieder stärker in den Mittelpunkt gerückt. Dadurch sinkt die Hürde für künftige Zinssenkungen, wenn sich die Wirtschaft weiter abschwächt.

Jenseits der Zentralbanken ist die Sorge um eine Eskalation im Handelsstreit nicht ohne Folgen geblieben, wobei die Märkte auf die erneute Verschlechterung der Handelsbeziehungen zwischen den USA und China besonders empfindlich reagierten. Auch wenn die positiven Entwicklungen im Verhältnis zwischen den USA und Mexiko letzte Woche erfreulich waren, wird sich der US-chinesische Konflikt in nächster Zeit kaum bereinigen lassen. Insofern dürfte das Handelsrisiko die Anleger weiter in Atem halten.
© elen31 / stock.adobe.com

Nach vier Zinserhöhungen im Vorjahr ist die US-Notenbank Federal Reserve (Fed) 2019 ebenso wie die meisten anderen Zentralbanken der Industrieländer nachdrücklich auf einen gemäßigten Kurs umgeschwenkt. Dies verlängerte den Zyklus und sorgte über alle Anlageklassen hinweg für positive Erträge. Die Zentralbanken haben insbesondere auf zwei Faktoren reagiert.

Um welche Faktoren es sich dabei handelt, welche quantitative Bewertungen vor- und welche technische Daten dem zugrunde liegen und was all das schlussendlich für den Anleihen-Investor und deren potenzielle Strategien bedeutet, hat J.P.Morgan (JPM) Asset Management in seinem jüngsten Bond Bulletin zusammengefasst. In der oben angeführten Bildgalerie haben wir die wichtigsten Erkenntnisse für Sie zusammengefasst. (hw)

twitterlinkedInXING

News

 Schliessen

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies und unserer Datenschutzerklärung zu. Mehr erfahren