Logo von Institutional Money
Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:

News Übersicht

| Märkte
twitterlinkedInXING

IQAM warnt vor nicht eingepreisten Zinsschritten

Laut Analyse von IQAM-CIO Thomas Steinberger besteht speziell für die Rentenmärkte die Gefahr, dass noch nicht alle Zinsschritte des aktuellen Anhebungszyklus eingepreist wurden. Entsprechend sind weitere Kursrückschläge nicht auszuschließen.

steinberger_iqam.jpg
Thomas Steinberger, CIO von IQAM Invest warnt vor weiteren Rückschlägen
© iqam

Laut Thomas Steinberger, CIO und Geschäftsführer von IQAM Invest beschreibt die "erhöhte Inflation als inzwischen globales Phänomen, das mittlerweile auch Japan und die Schweiz erfasst hat." Demnach sei die Kernrate in der Eurozone seit Herbst 2021 von etwa 2,0 auf 4,0 Prozent gestiegen, in den USA liege der Wert sogar bei sechs Prozent. Selbst in Japan ist laut Steinberger die über drei Monate gemessene und saisonbereinigte Kerninflationsrate auf 3,95 Prozent per anno gestiegen – "also beinahe so hoch wie in der Eurozone", so der CIO


 


Fed und EZB seien trotz dieser Entwicklung lange davon ausgegangen, dass die Kerninflation nur temporär hoch bleiben würde, was der Markt aus lange akzeptiert hätte – mit Jahresbeginn 2022 begannen die Teilnehmer dann jedoch Zinsschritte einzupreisen.

"Es besteht das Risiko, dass noch nicht alle Zinsschritte im kommenden Zyklus eingepreist sind und deshalb auf dem Rentennmarkt weiteres Potenzial für Kursrückgänge besteht", warnt Steinberger. "Erste Zweitrundeneffekte zeichnen sich bereits ab und die Koordination von Fiskal-, und Geldpolitik ist nicht optimal", so die Analyse. (hw)

 

twitterlinkedInXING

News

Institutional Money Kontakt
Logo von Institutional Money
Institutional Money
c/o FONDS professionell Multimedia GmbH, Landstrasser Hauptstraße 67, EG/Hof, 1030 Wien

Telefon: +43 1 815 54 84-0
Fax: +43 1 815 54 84-18
E-Mail: office@institutional-money.com

Redaktion Köln:
Hohenzollernring 52
50672 Köln
Telefon: +49 221 33 77 81-0
Telefax: +49 221 33 77 81-19
 Schliessen

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies und unserer Datenschutzerklärung zu. Mehr erfahren