Das Fachmagazin für institutionelle Investoren

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Ad

Fed Funds Futures nach der Zinswende

Das FOMC hat sich wieder einer aktiveren Steuerung des Leitzinskorridors zugewandt. Wir analysieren, wie gut sich Fed Funds Futures zur Vorhersage geldpolitischer Entscheidungen der Fed eignen. Erfahren Sie mehr.

Anzeige
| Märkte
twitterlinkedInXING

Institutioneller finanziert Grammer über Kölner FinTech firstwire

firstwire, der webbasierte Marktplatz für Fremdkapital, stellt erneut seine Leistungsfähigkeit in der Unternehmensfinanzierung unter Beweis. Die börsennotierte Grammer AG erhielt über firstwire einen wesentlichen, zweistelligen Millionenbetrag von einem internationalen, institutionellen Investor.

dreiner_michael_klein_quer_farbe.jpg
Michael Dreiner, CEO und Gründer von firstwire
© firstwire GmbH

Das Kölner FinTech bietet dem internationalen Private-Placement-Markt eine unabhängige Plattform, die große Mittelständler und Konzerne unter dem Claim "Your market. Your community." mit Banken sowie institutionellen Investoren jeglicher Couleur zusammenführt. 

Längere Laufzeiten als im klassischen Schuldscheinmarkt erzielt
Karsten Linke, Vice President Group Finance beim Automobilzulieferer Grammer, freut sich über den neuen, strategisch bedeutsamen Kreditgeber und den innovativen
Finanzierungsprozess über den Marktplatz: „Wir haben das umfangreiche Investorennetzwerk  von firstwire genutzt, einen schnellen Marktüberblick erhalten und den für uns geeignetsten Investor ausgewählt.“ Die diversen Finanzierungstranchen haben eine durchschnittliche Laufzeit von zehn Jahren und sind damit deutlich länger als die derzeit im klassischen Banken- und Schuldscheinmarkt  üblichen Finanzierungslaufzeiten, insbesondere im Automotive-Sektor. 

Breites Netzwerk 
Dieses bietet Unternehmen in praktisch allen Transaktionsgrößen, Laufzeiten und Bonitäten Zugang zu institutionellen Kapitalgebern. firstwire-Gründer und CEO Michael Dreiner hält diese Flexibilität und Bandbreite in Verbindung mit dem aktuellen  Marktüberblick für den größten Wettbewerbsvorteil: „Unsere Technologie erlaubt die gezielte Auswahl geeigneter Investoren für eine gewünschte Finanzierung auf Knopfdruck. Das ist extrem effizient, weil es beiden Seiten Zeit und Mühe spart.“ Dreiners Ausblick in die Zukunft ist optimistisch: „In Kürze werden  wir weitere Transaktionen abschließen.“ (kb)

 

twitterlinkedInXING

News

 Schliessen

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies und unserer Datenschutzerklärung zu. Mehr erfahren