Logo von Institutional Money
Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:

News Übersicht

| Kongress-News
twitterlinkedInXING

Perfektes Timing – Das Gipfeltreffen der Insider

Der niederländische EZB-Rat Klaas Knot hat von den Zinserhöhungen in Europa noch lange nicht genug. Bis in den Sommer soll der aktuelle Zyklus zumindest anhalten. Wie das einzuordnen ist, werden Markt-Insider wie Axel Weber am 18. und 19. April am INSTITUTIONAL MONEY KONGRESS analysieren.

Axel Weber
Kaum jemand kennt Geldpolitik und Finanzmarkt aus seiner Zeit bei EZB & UBS so gut wie Axel Weber. Er verficht klare Meinungen zu Zinsen, Inflation, Italien und Christine Lagarde.
© Bryan van der Beek / Bloomberg

Er gilt als monetärer Falke und wurde diesem Ruf am 23. Januar auch gerecht: Denn der niederländische EZB-Rat Klaas Knot hat von Zinserhöhungen noch lange nicht genug. Wie berichtet stellt er sich bis Sommer 2023 noch zwei weitere Anhebungen um jeweils 50 Basispunkte vor. Die ersten sechs Monate dieses Jahres werden also entscheidend sein für die weitere Zinsentwicklung auf dem Kontinent. Doch was wird dann passieren? 

Perfektes Timing
Für eine seriöse Prognose mag es da jetzt noch zu früh sein – zu viele Variablen sind im Spiel – auf dem falschen Fuß will man sich als Investor aber auch nicht erwischen lassen. Insofern ist das Timing des INSTITUTIONAL MONEY KONGRESSES nahezu ideal. Denn am 18. und 19. April sollten einige makroökonomische Trends klarer sein und es dem Star Ensemble an Key Note Speakern ermöglichen, ein profunde Einordnung der Lage zu geben.

EZB-Insider
So konnten wir zuletzt den ehemaligen Bundesbank-Präsidenten und UBS-Verwaltungsratspräsidentn Axel Weber als Star-Redner für uns gewinnen. Weber kennt den Markt wie kein zweiter, hat er ihn doch sowohl als monetärere Politiker gestaltet und bis zuletzt bei der Schweizer Großbank maßgeblich beeinflusst.

Interessant wird sein, ob die EZB für ihn weit genug gegangen ist. Zuletzt hatte er ja EZB-Präsidentin Christine Lagarde für ihren aus seiner Sicht zu nachgiebigen geldpolitischen Kurs gegenüber Italien kritisiert. Hier prognostizierte er aufgrund der Abfederung der Risikoaufschläge massive kurz-, und mittelfristige Herausforderungen. (hw)



Am 18. und 19. April 2023 findet im
Congress Center in Frankfurt der 14. Institutional Money Kongress statt. Neben Axel Weber werden weitere Starredner wie Isabella Weber, die "Erfinderin" der Gaspreisbremse, "Mr. ifo-Index" Clemens Fuest oder Nobelpreis-Favoritin Carmen Reinhart werden ihre neuesten und kontroversesten Thesen mit dem Publikum teilen. In rund 150 Workshops und Gruppengesprächen werden die aktuellsten Markttrends in Klein- und Kleinstgruppen vermittelt und bei Bedarf in One2Ones weiter auf individuelle Bedürfnisse heruntergebrochen. Da eine Teilnahme nur gegen Voranmeldung möglich ist, sichern Sie sich ihren Platz am besten ... jetzt.



 

twitterlinkedInXING

News

Institutional Money Kontakt
Logo von Institutional Money
Institutional Money
c/o FONDS professionell Multimedia GmbH, Landstrasser Hauptstraße 67, EG/Hof, 1030 Wien

Telefon: +43 1 815 54 84-0
Fax: +43 1 815 54 84-18
E-Mail: office@institutional-money.com

Redaktion Köln:
Hohenzollernring 52
50672 Köln
Telefon: +49 221 33 77 81-0
Telefax: +49 221 33 77 81-19
 Schließen

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies und unserer Datenschutzerklärung zu. Mehr erfahren