Das Fachmagazin für institutionelle Investoren

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Ad

Kostenoptimierung mit ETFs - aber bitte nachhaltig

Wie ESG Kriterien in ETFs berücksichtigt werden und auf diese Weise nachhaltig sowie effizient investiert werden kann, erläutert der ETF-Spezialist Michael Huber von Invesco beim Investmentforum am 4. Juni in Frankfurt. Erfahren Sie mehr!

 

Anzeige
| Märkte
twitterlinkedInXING

In diesem Land könnten die Aktienkurse bald nach oben schießen

In Indonesien stehen die Börsenampeln nach dem Wahlsieg des amtierenden Präsidenten auf grün. Für ein Engagement spricht auch ein Blick auf den Langfristchart. Yeu Huan Lai, Senior Portfolio Manager für asiatische Aktien bei Nikko Asset Management, kommentiert die Bedeutung des Wahlergebnisses.

Yeu Huan Lai, Senior Portfolio Manager für asiatische Aktien bei Nikko Asset Management
Yeu Huan Lai, Senior Portfolio Manager für asiatische Aktien bei Nikko Asset Management
© Nikko Asset Management

Investoren sollten sich vielleicht den indonesischen Aktienmarkt näher ansehen. Die Wahrscheinlichkeit für weitere Kursanstieg stehen derzeit gut. Das könnte einerseits daran liegen, dass Indonesien 2030 zu den Top-10-Volkswirtschaften der Welt gehören könnte.

Aber auch kurzfristig sieht es gut aus: Denn laut ersten Hochrechnungen sei eine zweite Amtszeit von Präsident Joko Widodo, genannt ‚Jokowi‘, wahrscheinlich. Er führt mit etwas größerem Vorsprung als bei den Wahlen 2014, bei denen er schon einmal gegen Herausforderer Prabowo Subianto antrat. Es sieht außerdem so aus, dass Jokowis Koalition mehr Parlamentssitze als vor fünf Jahren und möglicherweise die Mehrheit im Parlament erzielt hat.

„Nach diesem Wahlergebnis erwarten wir eine Fortführung der Politik, die Jokowi in seiner ersten Amtszeit eingeleitet hat", erklärt Yeu Huan Lai, Senior Portfolio Manager für asiatische Aktien bei Nikko Asset Management, in einer aktuellen Kurzeinschätzung zur Wahl. Zu den Kernpunkten der Politik gehören die Infrastrukturentwicklung, die Haushaltskonsolidierung sowie die Reduktion von Subventionen. Yeu Huan Lai geht von einer Fortsetzung dieser Reformen aus und rechnet damit, dass nun auch weitere Herausforderungen in Angriff genommen werden, etwa die Entwicklung des Humankapitals und den Abbau des erheblichen Defizits im staatlichen Krankenversicherungssystem.

„Wir beurteilen die indonesische Wirtschaft unter einer zweiten Amtszeit von Jokowi positiv. Der weltweite Liquiditätsdruck geht seit Ende 2018 zurück und der Inflations- und Leistungsbilanzdruck im Land hat sich wieder verbessert. Wir rechnen damit, dass das Vertrauen der Konsumenten zurückkehrt, insbesondere bei Großeinkäufen sowie bei privaten Investitionen", erklärt Yeu Huan Lai abschließend. (aa)

MSCI Indonesien vs den MSCI Emerging Markets seit 2000

Der Index MSCI Indonesien (weiße Linie) hat seit dem Jahr 2000 den breiten MSCI Emerging Markets-Index (rote Linie) klar outperformt. Wer daran glaubt, dass die Treiber dieser Entwicklung noch länger wirken, könnte sich Indonesien näher ansehen. Alle Werte in Euro. Quelle: Bloomberg

 

 

twitterlinkedInXING

News

 Schliessen