Das Fachmagazin für institutionelle Investoren

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
| Produkte
twitterlinkedInXING

Immobilien: Skjerven Group sichert sich 20 Millionen Euro-Investment

Die Skjerven Group hat in Berlin zwei Immobilen für den Value Add-Fonds von Europa Capital erworben. Verkäufer sind zwei Familiy Offices. Die weiterführende Strategie ist je Gebäude unterschiedlich. Auf der einen Seite Vermietung und Substanzerhaltung auf der anderen Seite einzelner Wohnungverkauf.

keithstrasse_copyright_skjerven_group.jpg
Zwei Wohn- und Geschäftshäuserin der Keithstraße wurden für den Value Add-Fonds von Europa Capital erworben.
© skjerven group

Die Skjerven Group hat in Berlin zwei Immobilen für den Value Add-Fonds von Europa Capital für zusammen etwa 20 Millionen Euro erworben. Die beiden Wohn- und Geschäftshäuser befinden sich in zentraler Lage im Stadtteil Schöneberg in der Keithstraße und in der Martin-Luther-Straße. Verkäufer sind zwei Family Offices.

Beim Haus in der Keithstraße handelt es sich um ein Gebäude aus der Gründerzeit mit einer Gesamtmietfläche von 3.160 Quadratmetern verteilt auf 17 Wohnungen und 14 Gewerbeeinheiten. Der knapp 1.700 Quadratmeter umfassende Gewerbeteil soll revitalisiert und neu vermietet werden. Für die Wohnungen ist eine langfristige Bestandshaltung geplant.

Substanz sichern
Das Haus in der Martin-Luther-Straße umfasst 37 Wohnungen sowie zwei Gewerbeeinheiten und hat eine Gesamtmietfläche von knapp 2.000 Quadratmetern. Das 1910 errichtete Gebäude wurde zuletzt 1952 modernisiert. „Beim dem Haus möchten wir die Gebäudesubstanz sichern und es in Bezug auf Wohnstandards, Ausstattungen und Technik auf ein zeitgemäßes Niveau bringen“, sagt Einar Skjerven, Geschäftsführer der Skjerven Group. Perspektivisch sei ein Einzelverkauf der Wohnungen geplant. 

Europa Capital möchte für einen Value Add-Fonds in Berlin ein Bestandportfolio aufbauen und hat für die Investition von zunächst 150 Millionen Euro die Skjerven Group als Joint Venture-Partner gewonnen. (hw)

twitterlinkedInXING

News

 Schliessen

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies und unserer Datenschutzerklärung zu. Mehr erfahren