Das Fachmagazin für institutionelle Investoren

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
| Produkte
twitterlinkedInXING

Immobilien-Projekt mit ESG-Strategie

KGAL Investment Management hat für den Fonds "KGAL Wohnen Core 3" das erste Projekt erworben. Der überwiegende Teil der Gesamtmietfläche von rund 24.000 Quadratmetern entfällt auf Wohnnutzung, nur etwa 1.400 Quadratmeter auf gewerbliche Nutzung. Die Investition ist laut KGAL ESG-konform aufgesetzt

mnchen_matthias_enter__adobestock_20673458.jpg
In München startet das Investment-Haus KGAL ein ESG-konformes Immobilienprojekt.
© Matthias Enter / stock.adobe.com

Die KGAL Investment Management GmbH & Co. KG hat für den Fonds „KGAL Wohnen Core 3“ das erste Projekt erworben. Es handelt sich um die Quartiersentwicklung „Wohnen am Candidplatz“ in München-Untergiesing mit insgesamt ca. 24.000 Quadratmeter Mietfläche. Mit der Fertigstellung des Neubaus mit 355 Wohneinheiten und zwölf Gewerbeflächen wird bis Ende 2023 gerechnet.

„Der Candidplatz mit seiner attraktiven Anbindung an das Herz Münchens ist ein ideales Fundament für das Portfolio unseres neuen Wohnfonds ,KGAL Wohnen Core 3‘. Durch die nachhaltige Verbindung von Bestandssanierung und den energieeffizienten Neubau sowie das moderne Mobilitätskonzept passt das Projekt genau zum ehrgeizigen ESG-Profil unserer Investoren“, kommentiert KGAL-Geschäftsführer. 

Mehrheitlich Wohnungen
Die Projektentwicklung „Wohnen am Candidplatz“ unterteilt sich in zwei Bauabschnitte, einerseits entlang der Candidstraße  sowie andererseits entlang der Krumpterstraße 9–23, der Hans-Mielich-Straße 30–36 und der Agilolfingerstraße 35–37. Das Gesamtgrundstück umfasst 9.883 Quadratmeter. Der überwiegende Teil der Gesamtmietfläche von rund 24.000 Quadratmetern entfällt auf Wohnnutzung, nur etwa 1.400 Quadratmeter auf gewerbliche Nutzung. Mieter der zwölf Gewerbeeinheiten sind ein Vollsortimenter, eine Kita sowie vier Künstlerateliers. Die insgesamt 355 Wohneinheiten verteilen sich auf 151 Bestandswohnungen, die sukzessive kernsaniert werden beziehungsweise zum Teil bereits kernsaniert sind, sowie 204 Neubauwohnungen. Letztere werden 135 frei finanzierte und 69 geförderte Einheiten beinhalten.

Nachhaltiges Mobilitätskonzept
Die attraktive ÖPNV-Anbindung durch die lediglich 100 Meter entfernte U-Bahn-Station Candidplatz wird ergänzt durch ein modernes Mobilitätskonzept für die Mieter. Neben 750 geplanten Fahrradstellplätzen ist auch ein Carsharing-Angebot mit vier Elektro-Pkw sowie Bike-Sharing mit E-Bikes vorgesehen. Eine hauseigene Fahrradwerkstatt und an Mieter übertragbare MVG-Tickets runden das Angebot ab. Eine Tiefgarage bietet darüber hinaus Raum für 87 Pkw-Stellplätze.

Der Fonds „KGAL Wohnen Core 3“ investiert in ESG-konforme Wohnimmobilien mit nachhaltiger Bausubstanz in den Wohnungsmärkten Deutschlands. Angepeilt ist ein Eigenkapitalvolumen von 500 Millionen Euro. „Die klare researchbasierte Investmentstrategie, das deutliche ESG-Commitment und die schnelle Umsetzung der Dealpipeline überzeugten unsere Kunden. Diese investierten bereits 445 Millionen Euro Eigenkapital in nur wenigen Monaten nach dem Start in den ,KGAL Wohnen Core 3‘“, sagt Florian Martin, bei KGAL verantwortlicher Geschäftsführer für die institutionellen Kunden. (hw)

twitterlinkedInXING

News

 Schliessen

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies und unserer Datenschutzerklärung zu. Mehr erfahren