Das Fachmagazin für institutionelle Investoren

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:

News Übersicht

| Märkte
twitterlinkedInXING

iM Global Partner geht Beteiligung an Asset Preservation Advisors ein

iM Global Partner, ein führendes weltweites Vermögensverwaltungsnetzwerk, hat eine strategische Minderheitsbeteiligung in Höhe von 42 Prozent an Asset Preservation Advisors (APA) erworben und erweitert damit die US-Produktpalette.

Philippe Couvrecelle, iM Global Partner
Philippe Couvrecelle, CEO von iM Global Partner
© iM Global Partner

APA (Asset Preservation Advisors) ist ein führender unabhängiger Anlageberater, der sich auf die Verwaltung qualitativ hochwertiger Portfolios aus steuerfreien und steuerpflichtigen Kommunalanleihen (Municipal Bonds) für registrierte Anlageberater, Family Wealth Offices, Finanzberater und institutionelle Kunden spezialisiert hat. Durch diese neue Partnerschaft schließt sich APA dem umfangreichen globalen Vermögensverwaltungs- und Vertriebsnetz von iM Global Partner an und sichert sich gleichzeitig seine langfristige Unabhängigkeit für die kommenden Jahrzehnte.

Strategische Beteiligung an MuniBonds-Spezialisten
„Wir freuen uns über die Partnerschaft mit APA. Mit einem verwalteten Vermögen von 4,8 Milliarden US-Dollar ist APA aktuell der viertgrößte unabhängige Spezialist für kommunale Anleihen in den USA“, sagte Philippe Couvrecelle, CEO und Gründer von iM Global Partner. „Der Erfolg von iM Global Partner bei der Gewinnung neuer Partner ist auf seine Werte der Integrität und der Unterstützung des Unternehmertums zurückzuführen, die sicherstellen, dass jeder Partner seine Autonomie und sein unabhängiges Nutzenversprechen in Kombination mit dem weltweiten Vertriebsnetz von iM Global Partner beibehält.“

Achte Partnerschaft, die iM Global Partner innerhalb von sechs Jahren eingegangen ist
Gleichzeitig ist APA der zweite neue US-Partner im Jahr 2021. Im Juli erwarb iM Global Partner eine 45-prozentige Beteiligung an Richard Bernstein Advisors, einem in New York ansässigen Spezialisten für die Asset Allocation. Im März dieses Jahres gab das Unternehmen außerdem bekannt, dass es seinen Vertrieb in den USA durch die vollständige Übernahme und Integration der in Kalifornien ansässigen Vermögensverwaltungsboutique Litman Gregory ausweiten wird.

Starkes Wachstum des MuniBond-Speziailisten APA kann fortgesetzt werden
Kevin Woods, CEO und Mitgründer von APA kommentiert: „Wir sehen in der Partnerschaft mit iM Global Partner eine unglaubliche Chance, unser starkes Wachstum fortzusetzen und unsere führende Präsenz als unabhängiger Spezialist für Kommunalanleihen auszubauen. iM Global Partner bot APA eine einzigartige Gelegenheit, unsere Mission fortzusetzen, unseren Kunden auf die gleiche Weise hervorragende Leistungen zu bieten, wie wir es seit mehr als dreißig Jahren getan haben und nun für die kommenden Jahrzehnte tun werden.“

Asset-Verfünffachung bei iM Global Partner seit Ende 2018
Diese jüngste strategische Partnerschaft unterstreicht das Engagement von iM Global Partner auf dem US-Markt und ist ein weiteres Beispiel für die schnelle Expansion des Unternehmens. Das Unternehmen hat sein repräsentiertes verwaltetes Vermögen von 7 Milliarden US-Dollar Ende 2018 auf heute mehr als 37 Milliarden US-Dollar erhöht – ein Wachstum von mehr als 400 Prozent in nur drei Jahren. (kb)
----------------------

Über Asset Preservation Advisors:
Asset Preservation Advisors (APA) wurde 1989 gegründet und ist ein führender unabhängiger Anlageberater, der sich auf die Verwaltung hochwertiger Portfolios aus steuerfreien und steuerpflichtigen Kommunalanleihen für registrierte Anlageberater, Family Wealth Offices, Finanzberater und institutionelle Kunden spezialisiert hat. Seit der Gründung ist APA bestrebt, ein Höchstmaß an Servicequalität und Kapitalerhalt zu bieten. Ein konsistenter Anlageprozess und eine entsprechende Handelsdisziplin haben dazu geführt, dass das verwaltete Vermögen von APA in den vergangenen drei Jahrzehnten gewachsen ist. APA verwaltet derzeit 4,8 Milliarden Dollar für Kunden in 35 US-Bundesstaaten und in Europa.

twitterlinkedInXING

News

 Schliessen

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies und unserer Datenschutzerklärung zu. Mehr erfahren