Das Fachmagazin für institutionelle Investoren

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Ad

Wirtschaftsweiser Lars Feld beim Investmentforum in Frankfurt

Prof. Feld, der Topökonom und Leiter des Walter Eucken Institut Freiburg spricht über die wirtschaftliche Lage in Deutschland und der EU. Gelingt der Weg zurück zum „Normalniveau“? Melden Sie sich gleich an und erfahren Sie mehr!

Anzeige
| Theorie
twitterlinkedInXING

Franklin-Templeton-ESG-Studie: Das Land mit den Bestnoten ist...

Michael Hasenstab und sein Templeton-Global-Macro-Team nahmen 56 Länder hinsichtlich der Faktoren Umwelt, Soziales und Governance (ESG) unter die Lupe.

esg.jpg
© freebird7977 / stock.adobe.com

Das Thema Nachhaltigkeit nebst ethisch-sozialverträglichem Investieren wird allmählich zum großen Trend in der Asset--Management-Branche. Die Zeichen der Zeit erkannt hat auch Franklin Templeton: Im Februar vergangenen Jahres veröffentlichte das Macro Team des Asset Managers unter Leitung von Michael Hasenstab eine spezielle Ausarbeitung zur Bewertung der Faktoren Umwelt, Soziales und Governance (ESG) im Rahmen des makroökonomischen Research-Prozesses. Zugleich wurde das firmeneigene ESG-Bewertungssystem, der Templeton-Global-Macro-ESG-Index (TGM-ESGI), offiziell eingeführt.

Hasenstab und sein Team wollen ihre Bewertungen in Zukunft regelmäßig aktualisieren. Nun liegt das erste Update dieser Art vor. Es enthält einen kurzen Überblick über die ESG-Philosophie und den Bewertungsprozess von Franklin Templeton sowie aktualisierte TGM-ESGI-Werte für nicht weniger als 56 Länder.

Methodik und Bewertungen
Der TGM-ESGI setzt sich aus 13 Unterkategorien zusammen, die als bedeutend für die makroökonomische Wertentwicklung angesehen wurden. Die Indexwerte reichen von 0 bis 100. Die aus verfügbaren globalen Indikatoren erstellten aktuellen Benchmarkwerte für den ESG-Index der einzelnen Länder können vom Researchteam anhand ihrer eigenen Einschätzungen korrigiert werden. Im nächsten Arbeitsschritt erstellen die Analysten Prognosen für die von ihnen erwarteten mittelfristigen Veränderungen entlang der ESG-Kriterien. Die abschließenden Gesamtnoten werden durch eine Gewichtung von 40 Prozent für Governance (verantwortungsvolles Unternehmensmanagement), 40 Prozent für Soziales und 20 Prozent für Umwelt berechnet.

Ökologische Aspekte erhalten deshalb eine niedrigere Gewichtung, da deren Auswirkungen auf die makroökonomische Entwicklung deutlich längere Zeiträume beanspruchen, heißt es im Begleittext zur Studie. Zur Berechung der Indexwertänderung, der von TGM als am wichtigsten erachteten Kennzahl, wird der aktuelle Wert einfach vom prognostizierten Wert abgezogen. Den zurzeit schlechtesten TGM-ESGI-Score erhält Venezuela, am vobildlichsten bewerten die Franklin-Templeton-Experten indes Dänemark. (mb)

Noten für Umwelt, Soziales und Governance nach Land
TGM-ESGI-Werte: Aktuell (Stand: Februar 2019)
Quelle: Berechnungen der Franklin Templeton Capital Market Insights Group basierend auf Daten, die von Bloomberg und Central Bank News stammen.

twitterlinkedInXING

News

 Schliessen