Das Fachmagazin für institutionelle Investoren

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:

News Übersicht

| Märkte
twitterlinkedInXING

FOMC: Wie das Fed-Meeting Aktien und Währungen tatsächlich bewegt

Achtmal im Jahr hält das Federal Open Market Committee (FOMC) der US-Notenbank sein reguläres Treffen. Dessen Ausgang wird von den Marktteilnehmern mit Spannung erwartet, denn dabei legt die einflussreichste Notenbank ihre Geldpolitik fest: Senkt sie die Zinsen, oder hebt sie sie an?

speck_dimitri_klein_quer_neu.jpg
Dimitri Speck, Gesellschafter und Geschäftsführer der auf Saisonalität in all ihren Ausprägungen speziliasierten Investment-Boutique Seasonax
© Seasonax

Solche Entscheidungen des Federal Open Market Committee (FOMC) können die größte Volkswirtschaft der Welt prägen. Doch während die meisten Anleger und Analysten auf den
Ausgang des Meetings achten, kann - statistisch gesehen - gerade die Zeit vor dem Meeting für Investoren von Bedeutung sein.

FOMC-Meeting lässt die Kurse steigen
Doch wie beeinflusst das FOMC-Meeting der Fed die Märkte? Dimitri Speck, Gesellschafter und Geschäftsführer der auf Saisonalität in all ihren Ausprägungen spezialisierten Investment-Boutique Seasonax, führt aus: "Wir untersuchen zur Beantwortung dieser Frage zuerst seinen Einfluss auf den S&P 500. Dazu betrachten wir den typischen Verlauf der Aktienkurse vor und nach dem zweiten Tag des Fed-Meetings, an dem die Entscheidung verkündet wird („Announcement“)."

Anstieg vor der Verlautbarung des Ergebnisses des Fed-Meetings
Die folgende Grafik zeigt dazu den mittleren Verlauf des S&P 500 in den zehn Handelstagen vor und nach dem zweiten Tage des FOMC-Meetings. Errechnet wurde der Chart über die vergangenen 15 Jahre, in denen insgesamt 120 reguläre FOMC-Meetings stattfanden. Die horizontale Skala zeigt die Anzahl der Tage vor und nach dem zweiten Tag des FOMC-Meetings, die vertikale den durchschnittlichen Verlauf in Prozent. Die rote Linie markiert diesen Tag. So erkennt man auf einen Blick im saisonalen Chart, wie der typische Verlauf der US-Aktienkurse rund um das Fed-Meeting aussieht. Wie man sieht, steigen die Aktienkurse bereits im Vorfeld der Verkündung des Ergebnisses des Fed-Meetings. In den sieben Handelstagen waren es im Mittel 0,51 Prozent mit Schwerpunkt bei den letzten beiden Tagen vor dem Announcement.

Verlauf des S&P 500 10 Handelstage vor und nach dem 2. Tag des FED-Meetings
Durchschnittswerte über den Zeitraum von 2006 bis 2021

Quelle: Seasonax

"In den Tagen danach geht es hingegen eher seitwärts weiter – die hohe Anspannung der Anleger war zumindest in Bezug auf diese Bewegung nicht gerechtfertigt", vermutet Dimitri Speck. "Vom typischen Verlauf der Aktienkurse rund um das Fed-Meeting haben einige schon  durch eine preisgekrönte Studie der damaligen Wissenschaftler David O. Lucca und Emanuel Moench der Federal Reserve von New York gehört. Kaum bekannt ist aber, ob es einen typischen Verlauf um das Fed-Meeting in anderen wichtigen Märkten gibt." Wie ist dort der Zusammenhang zwischen dem FOMC-Meeting und den Kursen?

Fed-Meeting beeinflusst auch die Währungen deutlich
Das wichtigste Währungspaar ist der Euro zum US-Dollar. Der nächste Chart zeigt den typischen Kursverlauf des Euro um das Fed-Meeting herum. Gewählt hat Speck diesmal zur Veranschaulichung passend für das Euro/US-Dollar-Paar eine Spanne von 15 Tagen vor und 15 Tagen nach dem Fed-Meeting: "Man erkennt sofort, wie ausgeprägt das Verlaufsmuster des Euro um das Fed-Meeting ist. Die Kurse steigen zum Fed-Meeting hin deutlich, insbesondere ab dem zehnten und dann wieder ab dem siebten Handelstag vor dem Meeting ist der Anstieg steil. Danach geht es genauso stark wieder nach unten. Bis zum zehnten Handelstag nach dem FED-Meeting hat der Euro seine ganzen Gewinne zum US-Dollar wieder abgegeben. Der Wendepunkt des Euro/Dollar-Kurses findet genau zum dem letzten Tag des Fed-Meetings statt". Der Zusammenhang zwischen Fed-Meeting und Euro/Dollar-Kurs ist deutlich - und sogar noch ausgeprägter als zwischen dem Fed-Meeting und dem S&P 500 Index.

Hochschaubahn beim Währungspaar Euro/Dollar um das FOMC-Meeting 
Mittlerer Verlauf des Euro zum US-Dollar 15 Handelstage vor und nach dem zweiten Tag des Fed-Meetings (2006 bis 2021)

Quelle: Seasonax

Tausende unbekannte Muster warten darauf, entdeckt zu werden
Es gibt es an den Märkten, wie eben gesehen, Regelmäßigkeiten zu entdecken. Neben Events wie das Fed-Meeting bietet insbesondere die Saisonalität viele wiederkehrende Muster für die
unterschiedlichsten Märkte. Von Aktien und Indizes über Rohstoffe bis hin zu Währungen und Bonds ist im jedem Markt was dabei. Wer mehr wissen will, wird bei www.seasonax.com fündig. (kb)

twitterlinkedInXING

News

 Schliessen

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies und unserer Datenschutzerklärung zu. Mehr erfahren