Das Fachmagazin für institutionelle Investoren

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
| Produkte
twitterlinkedInXING

Europäische Mittelstandsanleihen als attraktive Anlagealternative

Der von der Kölner Monega Kapitalanlagegesellschaft (KAG) mbH und der KFM Deutsche Mittelstand AG aufgelegte Europäische Mittelstandsanleihen Fonds (ISIN: DE000A2PF0N2; institutionelle I-Tranche) hat sich in dem ersten Jahr seines Bestehens erfolgreich etabliert.

finke.jpg
Christian Finke, Geschäftsführer der Monega KAG
© Monega

Der Europäische Mittelstandsanleihen Fonds, der in sorgfältig ausgewählte Corporate Bonds  mittelständischer Unternehmen vornehmlich aus der Europäischen Union investiert, ist das europäische Pendant zu dem bereits in 2013 lancierten Deutschen Mittelstandsanleihen Fonds (ISIN: LU848515663; I-Tranche), dessen Management Monega seit Jahresbeginn grenzüberschreitend übernommen hat. Damit baut Monega die erfolgreiche Kooperation mit der KFM Deutsche Mittelstand AG weiter aus.

Attraktives Risiko/Rendite-Profil
"Das Mittelstandsanleihen-Segment in Deutschland und in Europa hat sich in den letzten Jahren sehr positiv entwickelt", sagt Christian Finke, Geschäftsführer der Monega KAG. „Sowohl institutionelle als auch private Investoren beziehen die Anlageklasse zunehmend in ihre Vermögensanlage ein. Der Europäische Mittelstandsanleihen Fonds sowie auch der Deutsche Mittelstandsanleihen Fonds erfüllen dabei die Ansprüche der Anleger nach Transparenz und Nachhaltigkeit bei einem attraktiven Rendite-/ Risikoprofil."

KFM Scoring-Verfahren
Der Europäische Mittelstandsanleihen Fonds (ISIN DE000A2PF0N2 der I-Tranche) investiert vornehmlich in ausgewählte Anleihen von mittelständischen Unternehmen der Europäischen Union, wobei der Fokus auf Emissionen aus den stabilen Volkswirtschaften - wie zum Beispiel Deutschland, Frankreich und den Beneluxländern - liegt. Kernstück der Titelauswahl ist das KFM Scoring-Verfahren, das schon im Jahr 2012 entwickelt wurde und mit dem die Mittelstandsanleihen herausgefiltert werden, die ein attraktives Rendite-/Risikoprofil aufweisen. Aktuell ist der Europäische Mittelstandsanleihen Fonds in 40 Anleihen investiert. "Mit dieser breiten Streuung in Anleihen von überwiegend mittelständischen Unternehmen verschiedener Branchen mit unterschiedlichen Laufzeiten aus Europa hat der Fonds eine solide Grundlage gelegt, um die auf dem Risikoprofil basierende angestrebte Wertentwicklung zu erreichen", erläutert Hans-Jürgen Friedrich, Vorstandsvorsitzender der KFM Mittelstand. Ausgeschlossen sind Anleihen, die aus Perspektive der Nachhaltigkeit in kritischen Geschäftsfeldern tätig sind, wie beispielsweise in der Förderung von Kraftwerkskohle, grüner Gentechnik oder der Herstellung von Atomstrom. Weiterhin erfolgt eine Analyse in Bezug auf kontroverse Geschäftspraktiken und gute Unternehmensführung.

Der bereits 2013 aufgelegte Deutsche Mittelstandsanleihen Fonds (ISIN: LU848515663 der I-Tranche) investiert vornehmlich in ausgewählte Anleihen von Unternehmen des deutschen Mittelstands. Basis hierfür ist ebenfalls das KFM-Scoring-Verfahren.

Partnerfonds-Konzept der Monega
Die beiden von der KFM Deutsche Mittelstand beratenen Fonds gehören zu den rund 50 Partnerfonds, die Monega ihren Anlegern aktuell auf ihrer KVG-Plattform anbietet. Partnerfonds sind Publikumsfonds, die Monega zu spezialisierten Anlagethemen mit ausgewählten Fondspartnern für bestimmte Kundengruppen auflegt und verwaltet. "Mit der KFM Deutsche Mittelstand haben wir den führenden Spezialisten für Mittelstandsanleihen an Bord, der die Fonds auf Basis eines proprietären, erfolgreichen Scoring-Modells kompetent berät", sagt Monega-Geschäftsführer Bernhard Fünger. "Wir freuen uns, die erfolgreiche Zusammenarbeit mit der KFM im Rahmen des grenzüberschreitenden Fondsmanagements für den Deutschen Mittelstandsanleihen Fonds weiter ausbauen zu können." (kb)

Der Fonds im Detail:

twitterlinkedInXING

News

 Schliessen

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies und unserer Datenschutzerklärung zu. Mehr erfahren