Das Fachmagazin für institutionelle Investoren

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Ad

Integration von ESG-Kriterien bei Infrastruktur-Investitionen

Charles Dupont und Claire Smith, Schroders erläutern beim Investmentforum am Beispiel des US-amerikanischen Energieversorgers Pacific Gas & Electric Corporation die Integration von ESG Kriterien in den Investmentprozess. Erfahren Sie mehr!

Anzeige
| Märkte
twitterlinkedInXING

Erfolglose Vola-Wette hat Konsequenzen: Hedgefonds gibt Kapital zurück

Argentiere Capital zahlt unterrichteten Kreisen zufolge Kapital aus seinem 940 Millionen US-Dollar schweren Flagship-Hedgefonds - nach Jahren erfolgloser Wetten auf steigende Marktturbulenzen - an Investoren zurück.

deepak-gulati-argentiere-editv2.jpg
Deepak Gulati sah schon bessere Zeiten.
© Archiv

Die in Zug ansässige Investmentgesellschaft wurde von Deepak Gulati, dem ehemaligen Star-Händler von J.P. Morgan gegründet. Sie werde weiterhin etwa 250 Millionen US-Dollar in anderen Strategien verwalten, sagte die mit der Angelegenheit vertraute Person, die Bloomberg gegenüber um Anonymität bat. Der Argentiere-Fonds stieg 2018 um 2,5 Prozent, nachdem er in den beiden vorangegangenen Jahren Verluste verzeichnet hatte, wie aus einem Schreiben an Anlegern hervorgeht, in das Bloomberg News Einblick hatte.

Konsequenz einer falschen Positionierung 
Die Entscheidung erfolgt nach einer schwierigen Zeit für Hedgefonds, die auf Kursschwankungen bei Wertpapiere setzten, da sie sich mit größeren Wetten konfrontiert sahen, dass die Ruhe am Markt anhalten würde. Im Durchschnitt verloren Hedgefonds, die auf Volatilität setzen, in den ersten zwei Monaten dieses Jahres 6,1 Prozent, während diejenigen, die auf weniger Turbulenzen wetteten, einen Gewinn von 2,8 Prozent erzielten, geht aus den Cboe Volatility-Benchmarks von Eurekahedge hervor. (kb)

twitterlinkedInXING

News

 Schliessen