Das Fachmagazin für institutionelle Investoren

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:

News Übersicht

| Vermischtes
twitterlinkedInXING

Engel & Völkers geht mit eigenem Asset-Manager an den Markt

Maßgeschneiderte Immobilieninvestments will die neue Fondsgesellschaft institutionellen Investoren bieten, Anleger sollen dabei von einem exzellenten Marktzugang und dem Track Record des Managements profitieren. Ein erster Fonds für Logistikimmobilien in Europa ist auch schon am Start.

Anton Tjoonk
Anton Tjoonk, Geschäftsführer der neuen EV Asset Management GmbH, will den Fokus auf Core-Immobilien legen. 
© Engel & Völkers

Passgenaue Equity-Investments im Immobilienbereich für institutionelle Investoren entwickeln und managen: Das ist der Anspruch der neu gegründeten Engel & Völkers Asset Management. Dabei deckt das Unternehmen nach eigenen Angaben die komplette Wertschöpfungskette vom Ankauf über die Bewertung, die Finanzierung und die Verwaltung bis hin zum ertragsoptimierten Exit ab. "Wir ermöglichen institutionellen Investoren Beteiligungen an ausgewählten Core- und Core-plus-Immobilien in der für sie passenden Struktur", gibt sich Anton Tjoonk, Geschäftsführer der EV Asset Management GmbH, selbstsicher.

Langjährig erfahrenes Management-Team
Tjoonk verfügt über ausgezeichnete Marktkenntnisse: Der gebürtige Niederländer fungierte zuvor als Head of Investment bei Garbe Institutional Capital. Er war viele Jahre bei namhaften Unternehmen wie Bouwfonds und Patrizia in unterschiedlichen Positionen, unter anderem als Asset- und Fondsmanager, tätig. Beim Family Office Reggeborgh der niederländischen Bauunternehmer-Familie Wessels arbeitete Tjoonk fast zehn Jahre lang als Asset Manager.

Für den Vertrieb und die Investorenbetreuung konnte Björn Kombächer als Head of Investor Relations gewonnen werden, der von Donner & Reuschel zu Engel & Völkers Asset Management gewechselt ist. Kombächer verantwortete bei seinem vorigen Arbeitgeber die Abteilung Alternative Assets und war dort für die Investorenbetreuung und die Produktauswahl zuständig.

Als Director Alternative Investments fungiert Tanaka Pari, der von Luxor Fund Partners zu Engel & Völkers Asset Management wechselte und über langjährige, internationale Erfahrung in der Investmentindustrie, unter anderem als Berater, verfügt.

Außergewöhnlich guter Marktzugang durch das eigene Netzwerk
Als Teil des Lizenzpartner-Netzwerks profitiert Engel & Völkers Asset Management neben der Expertise der Mitarbeiter und des Managements auch vom exzellenten Marktzugang und den Dienstleistungen der Muttergesellschaft. So könnten beispielsweise interessante Immobilien von Engel & Völkers Commercial an Engel & Völkers Asset Management vermittelt werden, heißt es in einer Mitteilung.

Auch Immobilienentwicklungen aus dem Portfolio von Engel & Völkers Development kommen demnach in Frage, sofern sie dem Ankaufsprofil und der Anlagestrategie der jeweiligen Investmentlösung entsprechen. Der Fokus liege dabei auf Core-Immobilien, idealerweise bereits vermietete Neubauten.

Erster Fonds mit Fokus auf europäischen Logistikimmobilien aufgelegt
Engel & Völkers Asset Management tritt bereits mit einem ersten Produkt in den Markt ein: dem EV European Logistic Fonds 1, der in Logistikimmobilien in ganz Europa investieren wird. "Die Immobilienbranche ist ganz unterschiedlich von der wirtschaftlichen Entwicklung aufgrund der Corona-Krise betroffen", weist Kombächer auf die derzeit unterschiedliche Entwicklung in verschiedenen Marktsegmenten hin. "Während die Umsätze im stationären Einzelhandel derzeit vielfach sinken, boomt der Onlinehandel."

Es sei davon auszugehen, dass sich dieser Trend, der ja bereits vor Corona eingesetzt habe, fortsetzen werde. Deshalb fokussiere Engel & Völkers Asset Management bei ihrem ersten Fonds auf Logistikimmobilien, denn diese würden nachhaltig von der aktuellen Situation profitieren. Erste Immobilienprojekte für den Fonds sind bereits ausgewählt, weitere Fonds und Produktlösungen sind noch für dieses Jahr geplant. (hh)

twitterlinkedInXING

News

 Schliessen

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies und unserer Datenschutzerklärung zu. Mehr erfahren