Logo von Institutional Money
Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:

News Übersicht

News Vorschau
| Märkte
twitterlinkedInXING

EEX skizziert Fahrplan für Einstieg in freiwilligen Kohlenstoffmarkt

Die EEX Group steigt mit einem Produktangebot in die freiwilligen Kohlenstoffmärkte (Voluntary Carbon Markets – VCM) ein und setzt damit ihr Engagement für nachhaltige Märkte fort.

reitz_peter_eex.jpg
Peter Reitz (Bild), CEO der EEX, erklärt: „Während Unternehmen in erster Linie ihre eigenen CO2-Emissionen reduzieren müssen, sind Kohlenstoffkompensationen ein legitimes Instrument, insbesondere für schwer zu vermeidende Emissionen. In diesem Zusammenhang sind robuste, vertrauenswürdige und sichere Kohlenstoffmärkte von entscheidender Bedeutung, um finanzielle Investitionen zu generieren, die für eine CO2-neutrale Zukunft dringend benötigt werden. Die Einführung der VCM-Produktpalette ist für uns der nächste logische Schritt im Rahmen unserer  Nachhaltigkeitsinitiativen, denn wir haben eine Verantwortung gegenüber unseren Kunden und eine Sorgfaltspflicht als Börsenbetreiber, zu einer saubereren, grüneren Zukunft beizutragen.“
© EEX

Mit diesen Produkten adressiert die EX die zunehmende Nachfrage von Unternehmen, die ihren CO2-Fußabdruck ausgleichen wollen und nutzt dabei ihre langjährige Erfahrung in den weltweiten Emissionshandelsmärkten, um ein höheres Maß an Standardisierung, Transparenz und Sicherheit in den freiwilligen Kohlenstoffmarkt zu bringen.
 
Freiwillige Kohlenstoffmärkte
Diese ermöglichen es Emittenten, ihre Emissionen durch den Kauf von Emissionsgutschriften aus Projekten auszugleichen, die auf die Beseitigung oder Reduzierung von Kohlenstoffemissionen abzielen. Das Angebot der EEX Group umfasst vier verschiedene Produkte, die ein Gleichgewicht zwischen der Standardisierung sowie der Berücksichtigung unterschiedlicher Kundenpräferenzen bilden.

Vier verschiedene VCM (Voluntary Carbon Markets)-Produkte
Jedes Produkt hat einen unterschiedlichen Fokus:
Verified Emission Reduction (VER), CORSIA-eligible orientiert sich an den Regeln des CO2-Offsettings in der internationalen Luftfahrt (Carbon Offsetting and Reduction Scheme for International Aviation – CORSIA), das von der Internationalen Zivilluftfahrt-Organisation geregelt wird.
Verified Emission Reduction (VER) – Nature-based konzentriert sich auf Emissionsgutschriften aus naturbasierten Lösungen; separate Jahresverträge (sogenannte Vintages) ermöglichen eine Differenzierung der Emissionsgutschriften nach dem Jahr der CO2-Reduktion.
Carbon Removal wird das erste börsennotierte Produkt seiner Art, das sich auf Aktivitäten zur Verringerung und Sequestrierung von Kohlenstoff aus der Atmosphäre konzentriert.
Global Emission Reduction (GER) zielt darauf ab, die freiwilligen Kohlenstoffmärkte in einem Produkt abzubilden, mit einem Korbansatz und einem allmählichen Pfad zu Net-Zero.

Start der VCM-Produkte ist für den 17. Juni 2022 geplant
Dabei werden die Produkte zunächst in Nordamerika an der Nodal Exchange und in der zweiten Jahreshälfte 2022 an der EEX in Europa gelistet werden. Durch diesen globalen Listing-Ansatz werden die Produkte über mehrere Zeitzonen hinweg zugänglich gemacht, was den globalen Charakter von VCM widerspiegelt.

Paul Cusenza, CEO von Nodal Exchange, kommentiert: „Es ist von entscheidender Bedeutung für den Planeten, dass wir Kohlenstoffemissionen reduzieren, und es ist lobenswert, dass so viele Unternehmen versuchen, durch die Teilnahme an freiwilligen Kohlenstoffmärkten einen Beitrag zur Reduzierung zu leisten. Die EEX Group ist sehr gut positioniert, um auf globaler Ebene ein wichtiger Akteur in den freiwilligen Kohlenstoffmärkte zu werden, und Nodal Exchange ist bereit, durch den Eintritt in diesen spannenden und dynamischen Markt eine aktive Rolle zu spielen.“

Die EEX Group arbeitet mit erfahrenen Partnern zusammen
Dazu gehört, dass die Gruppe ihre Kooperation mit IncubEx, einem langjährigen Partner für die Entwicklung börsengehandelter Produkte, Dienstleistungen und Kundenbeziehungen in globalen Umweltmärkten, um die freiwilligen Kohlenstoffmärkte ausbaut. Darüber hinaus hat Net Zero Markets, eine Ausgründung der Risikomanagement-Firma Redshaw Advisors, eine Partnerschaft mit der EEX und der Nodal Exchange geschlossen, um den „GER“-Kontrakt weltweit an Börsen zu listen. Weiterhin ist AirCarbon Exchange (ACX), ein Pionier im Bereich VCM mit Sitz in Singapur, ein strategischer Partner, der eine abgestimmte Produktpalette auf seiner Plattform notieren und zusätzliche Regionen in Asien, dem Nahen Osten und Südamerika abdecken wird. Das VCM-Angebot der EEX Group basiert auf dem Austausch der EEX mit verschiedenen Stakeholdern und Initiativen wie der Taskforce for Scaling Up the Voluntary Carbon Market (TSVCM) und der engen Zusammenarbeit mit dem weltweiten Kundenstamm der EEX. (kb)

-------------
Über EEX: 
Die EEX Group verfügt über mehr als 15 Jahre Erfahrung im Betrieb von Umweltmärkten und bietet mittlerweile das weltweit größte Portfolio an Umweltkontrakten an. Dazu gehören Spot- und Terminmärkte im europäischen Emissionshandelssystem (EU ETS), regulierte Märkte in den USA für Emissionsrechte und Offsets in Kalifornien und der North Eastern Regional Greenhouse Gas Initiative (RGGI) sowie der Betrieb von CO2-Primärmarktauktionen für das neuseeländische ETS.
 

 

twitterlinkedInXING

News

Institutional Money Kontakt
Logo von Institutional Money
Institutional Money
c/o FONDS professionell Multimedia GmbH, Landstrasser Hauptstraße 67, EG/Hof, 1030 Wien

Telefon: +43 1 815 54 84-0
Fax: +43 1 815 54 84-18
E-Mail: office@institutional-money.com

Redaktion Köln:
Hohenzollernring 52
50672 Köln
Telefon: +49 221 33 77 81-0
Telefax: +49 221 33 77 81-19
 Schliessen

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies und unserer Datenschutzerklärung zu. Mehr erfahren