Das Fachmagazin für institutionelle Investoren

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
| Märkte
twitterlinkedInXING

Dieser Staat macht's vor: Wie man das BIP um elf Prozent steigen lässt

Südafrikas Wirtschaft ist nun elf Prozent größer als bisher angenommen, nachdem die Statistikbehörde des Landes die Art und Weise der Berechnung des Bruttoinlandsprodukts (BIP) geändert hat. Trotz alledem bleibt man die Nummer zwei in Afrika hinter Nigeria.

5.jpg
© ibreakstock / stock.adobe.com

Das Bruttoinlandsprodukt zu laufenden Preisen betrug im Jahr 2020 5,52 Billionen Rand (369 Milliarden US--Dollar), verglichen mit einer früheren Schätzung von 4,97 Billionen Rand, sagte Joe de Beer, stellvertretender Generaldirektor für Wirtschaftsdaten bei Statistics South Africa, am Mittwoch vor Reportern in der Hauptstadt Pretoria, wie Bloomberg News berichtet. Die Wirtschaft bleibt die zweitgrößte Afrikas und liegt damit weiter hinter Nigeria zurück.

Aufwärtskorrektur 
Diese bedeutet, dass einige wichtige fiskalische Kennzahlen, einschließlich des Verschuldungsgrads in Prozent des BIP, jetzt besser aussehen könnten, sagte De Beer in einem Interview. Quotienten, bei denen das BIP im Nenner zu finden ist, werden daher sinken, wenn der Zähler derselbe bleibt, sagte er.

Schleppende Wirtschaft
Die Revision bedeutet, dass die Verschuldung im Verhältnis zum BIP bis 2023-24 unter 80 Prozent bleiben wird, sagte Annabel Bishop, Chefvolkswirtin der Investec Bank in einer Notiz. Die Regierung ging im Februar davon aus, dass die Quote im Jahr bis Februar 2021 die 80 Prozent-Marke überschreiten und im Haushaltsjahr 2024 87,3 Prozent erreichen würde. Das Haushaltsdefizit für das laufende Haushaltsjahr wird nun auf 8,4 Prozent des BIP geschätzt, verglichen mit der Schätzung des Finanzministeriums von 9,3 Prozent, so Bishop. 

Modifizierte Berechnungsmethodik
Das Statistikamt änderte seine Berechnungsmethodik, indem es das Bezugsjahr von 2010 auf 2015 änderte, neue Informationsquellen miteinbezog und seine Klassifizierung der wirtschaftlichen Aktivitäten verfeinerte, um die Struktur der Wirtschaft besser widerzuspiegeln. Der Beitrag der persönlichen Dienstleistungen zur gesamten Wirtschaftsleistung hat sich infolge der Änderungen mehr als verdreifacht, während der Beitrag der Finanz-, Immobilien- und Unternehmensdienstleistungs-Branche nun 26 Prozent höher ist. Der Beitrag des Staates ging um 45 Prozent zurück. 

Der Verbrauch der privaten Haushalte in Prozent des BIP wird im Basisjahr 2015 um 16 Prozent höher geschätzt, und das BIP pro Kopf wurde von einer früheren Schätzung von 73.209 Rand auf 79.913 Rand erhöht.

Nigeria bliebt die Nummer eins am schwarzen Kontinent
Die Größe der nigerianischen Wirtschaft betrug im Jahr 2020 375 Milliarden Dollar. Das nigerianische Statistikamt plant, die überarbeiteten BIP-Daten Ende 2022 oder im ersten Quartal 2023 zu veröffentlichen. (kb)

twitterlinkedInXING

News

 Schliessen

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies und unserer Datenschutzerklärung zu. Mehr erfahren