Das Fachmagazin für institutionelle Investoren

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:

News Übersicht

| Märkte
twitterlinkedInXING

Diese vier systemischen Risiken beflügeln den Goldpreis

Joe Foster, Portfoliomanager bei VanEck, beobachet, dass sich verschiedenste Anlegergruppen mit Gold einzudecken scheinen, um es in unsicheren Zeiten als Wertanlage oder zur Absicherung zu halten.

Joe Foster
Joe Foster, VanEck, nennt vier Gründe, die für höheres Gold-Exposure sprechen. Ein Grund ist beispielsweise, warum die Rezession länger dauern könnte.
 
© Van Eck

Der Goldpreis steigt und steigt Laut Joe Foster, Portfoliomanager bei VanEck, sind dafür die Käufe sowohl von institutionellen, als auch von privaten Investoren verantwortlich. Entsprechend erreichte der Goldpreis jüngst ein neues Siebenjahreshoch und konsolidierte die Gewinne dann auf dem Niveau. Zwar kämpften die meisten Branchen aktuell mit Problemen, doch „die Goldindustrie floriert ungeachtet von COVID-19-Protokollen und ruhenden Betrieben“, erklärt Foster.

Umschichtungen würden Goldpreis weiter nach oben treiben
Bereits eine relativ geringe Verschiebung der globalen Vermögensallokationen habe die Kraft, die Goldmärkte zu beflügeln. Nach Ansicht von VanEck habe diese langfristige Umschichtung bereits begonnen, vor allem aufgrund von vier systemischen Risiken, die sie obiger Bildergalerie entnehmen können. (aa)

twitterlinkedInXING

News

 Schliessen

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies und unserer Datenschutzerklärung zu. Mehr erfahren