Das Fachmagazin für institutionelle Investoren

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:

News Übersicht

| Köpfe
twitterlinkedInXING

Deutschen Bank: Zwei Generalbevollmächtigte sehr rasch im Vorstand

deutsche_bank_12_christiana-riley.jpg

Christiana Riley

© Deutsche Bank

Christiana Riley und Bernd Leukert sind offiziell in den Vorstand der Deutschen Bank eingerückt. Die Finanzaufsicht Bafin bescheinigte den beiden Kandidaten ungewöhnlich schnell die Eignung für ihr Amt. Die Leiterin des Amerika-Geschäfts und der IT-Chef waren im Sommer 2019 von Vorstandschef Christian Sewing im Zuge des Radikalumbaus für das Führungsgremium nominiert worden. Nun ist die Ernennung der beiden durch die Bafin bestätigt.

Normalerweise dauert das Verfahren zwölf bis 18 Monate, berichtet das "Handelsblatt". Riley und Leukert durften ihre Aufgaben lediglich als Generalbevollmächtigte wahrnehmen. Riley übernahm hatte direkt im Sommer die Leitung des US-Geschäfts übernommen, Leukert war im September vom Softwareriesen SAP zum größten deutschen Geldhaus gestoßen.

Dem "Handelsblatt" zufolge hatte Riley bereits ausreichend Führungserfahrung sammeln können, damit die Bafin der Blitzbeförderung zustimmt. Bei Leukert wiederum dürften dessen umfassende IT-Kenntnisse die rasche Bestätigung erleichtert haben. Die Finanzaufseher hatten früher bei der Eignungsprüfung von Bankvorständen früher großen Wert auf Erfahrungen im Kreditgeschäft gelegt, diese Praxis aber in den vergangenen Jahren gelockert. (ert)

twitterlinkedInXING

News

 Schliessen

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies und unserer Datenschutzerklärung zu. Mehr erfahren