Das Fachmagazin für institutionelle Investoren

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:

News Übersicht

| Köpfe
twitterlinkedInXING

Credit Suisse verstärkt ESG-Strategieteam gleich mit fünf Neuzugängen

daniel-wild.jpg

Daniel Wild

© Credit Suisse

Die Credit Suisse Group erweitert ihr Strategie-Team für Umwelt, Soziales und Governance (ESG) um fünf neue Mitarbeiter in Zürich. Die fünf Neuzugänge werden Teil der Nachhaltigkeitsstrategie-, Beratungs- und Finanzgruppe der Bank, wo sie zur Entwicklung des ESG-Anlagerahmens und der ESG-Anlagepraktiken der Credit Suisse beitragen werden. Sie werden an Daniel Wild (Bild), globaler Leiter der ESG-Strategie, berichten. Darüber informiert Bloomberg.

Das Schweizer Kreditinstitut hat Michael van der Meer, Angela Saxby, Sina Dorner-Müller und Timothy Oehmigen vom niederländischen Vermögensverwalter Robeco und Karim Sayyad von Nordea an Bord geholt. Van der Meer wird Leiter der ESG-Analyse sein.

Die Credit Suisse hat ihr ESG-Geschäft auch darüber hinaus auch durch zwei interne Zugänge, SoVonna Day-Goins und Carolyn Harbaugh, verstärkt, wie aus einem Memo an die Mitarbeiter hervorgeht, in das Bloomberg Einsicht hatte.

Day-Goins, Leiterin Akquisition und Brückenfinanzierung der Bank für ihr Investment-Grade-Geschäft, wurde zur globalen Leiterin für soziale Nachhaltigkeit ernannt. Harbaugh, zuvor US-Chefin Futures-Execution-Sales, soll Leiterin der Strategie zur Kundenbindung im Bereich Nachhaltigkeit werden. (aa)

twitterlinkedInXING

News

 Schliessen

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies und unserer Datenschutzerklärung zu. Mehr erfahren