Logo von Institutional Money
Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:

News Übersicht

| Märkte
twitterlinkedInXING

Corestate: Pimco hat Millionen im Feuer und prüft Umschuldung

Bei Corestate könnte eine Umschuldung bevorstehen, immerhin bringt Großgläubiger Pimco eine entsprechende Aktion ins Spiel und hat einen Restrukturierungsberater engagiert, wie Bloomberg berichtet.

pleitegeier_phokrates.jpg
© phokrates / stock.adobe.com

Eine Gruppe von Anleihegläubigern der Corestate Capital Holding hat Houlihan Lokey Inc. als Restrukturierungsberater angeheuert. Angeführt von Pacific Investment Management Co - alias Pimco - baten die Investoren den Berater, die 500 Millionen Euro an ausstehenden Anleihen von Corestate zu prüfen, nachdem diese in den letzten Monaten stark an Wert verloren haben, informiert Bloomberg unter Berufung auf Insider.

Großaktionäre nahmen bereits den Ausgang
Corestates Anleihen leiden vor allem unter Bedenken über die Fondsparte HFS und das Engagement bei dem angeschlagenen Vermieter Adler Group. Die größten Aktionäre des deutschen Unternehmens - Günther Walchers auch bei Adler engagierte Aggregate Holdings  und der aserbaidschanische Investor Natig Ganijew - haben ihre Anteile im Dezember verkauft.

Corestate hat im vergangenen Jahr den Verlust auf 193 Millionen Euro ausgeweitet, da nach einer erweiterten Prüfung Goodwill abgeschrieben und Risikovorsorgen erhöht wurden.

Eine der Hauptideen für die Umschuldung ist eine Verlängerung der Laufzeiten sowie die Erhöhung der Sicherheiten für die Gläubiger, hieß es. Die Anleihegläubiger dürften anstreben, die Umschuldung vor der Fälligkeit der Anleihen im November abzuschließen.

Dreistelliger Millionen-Euro-Betrag
Pimco ist laut von Bloomberg zusammengestellten Daten der größte Gläubiger von Corestate mit rund 118 Millionen Euro an Anleihen und Wandelanleihen.

Corestate hat gemäß Bloomberg-Daten eine 200 Millionen Euro schwere Anleihe, die im November fällig wird, und eine 300 Millionen Euro-Anleihe, die bis April 2023 läuft. Diese notieren bei rund 68 Cent zum Euro bzw. 48 Cent zum Euro. (aa)

twitterlinkedInXING

News

Institutional Money Kontakt
Logo von Institutional Money
Institutional Money
c/o FONDS professionell Multimedia GmbH, Landstrasser Hauptstraße 67, EG/Hof, 1030 Wien

Telefon: +43 1 815 54 84-0
Fax: +43 1 815 54 84-18
E-Mail: office@institutional-money.com

Redaktion Köln:
Hohenzollernring 52
50672 Köln
Telefon: +49 221 33 77 81-0
Telefax: +49 221 33 77 81-19
 Schliessen

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies und unserer Datenschutzerklärung zu. Mehr erfahren