Das Fachmagazin für institutionelle Investoren

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:

News Übersicht

| Vermischtes
twitterlinkedInXING

Commerzbank, Deutsche Bank und LBBW beginnen Mitarbeiter zu impfen

Die deutsche Kreditindustrie fährt nach der Freigabe durch die Bundesregierung ihre Impfstraßen hoch. Deutsche Bank und LBBW haben bereits am Dienstag die ersten Mitarbeiter von Betriebsärzten gegen Covid-19 impfen lassen. Die Commerzbank und die Meag ziehen noch diese Woche nach.

bloomberg_deutsche_bank_impfen_juni_2021.jpg
© Bloomberg

Branchenprimus Deutsche Bank will diese Woche alleine im Impfzentrum in den Frankfurter Zwillingstürmen 250 Dosen des BioNTech-Präparats verimpfen. Bundesweit hat der Konzern zwölf solcher Zentren eingerichtet, unter anderem auch in Hamburg, Stuttgart und München, wie eine Sprecherin mitteilte.

Bei der LBBW in Stuttgart ist am Dienstag ebenfalls die Impf-Kampagne losgegangen. Bereits in der ersten Woche sollen hier mehreren hundert Mitarbeiter das BioNTech-Vakzin gegen das Corona-Virus erhalten, wie die Landesbank in einem Tweet mitteilte.

Auch die Commerzbank will diese Woche mit Impfungen durch Betriebsärzte beginnen, wie ein Sprecher sagte. Sie geht von etwa 250 Impfungen in der ersten Woche aus. Über diese Entwicklung informiert Bloomberg.

Aber auch die Meag hat diese Woche begonnen, ihre Mitarbeiter zu impfen, wie aus dem Haus zu hören war.

Regierung erlaubt endlich Impfungen in den Betrieben
Die eigenen Impfkampagnen der Banken sind möglich geworden, seit die Bundesregierung Impfungen durch Betriebsärzte erlaubt und den Betrieben auch Impfdosen zugeteilt hat. Bislang konnte nur in staatlichen Impfzentren oder bei Hausärzten geimpft werden.

Nach einem eher langsamen Start hat die Geschwindigkeit der Impfungen in Deutschland zuletzt zugelegt. Mit Stand vom Dienstagmorgen haben laut Robert-Koch-Institut mittlerweile 46 Prozent der Bevölkerung mindestens eine Dosis erhalten, 22 Prozent sind bereits zweimal geimpft. (aa)

twitterlinkedInXING

News

 Schliessen

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies und unserer Datenschutzerklärung zu. Mehr erfahren