Das Fachmagazin für institutionelle Investoren

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:

Bringt ESG wirklich etwas? Kritische Fragen von unerwarteter Seite!

Ad

Drei Manger von NN Investment Partners stellen sich den schwierigen Fragen der nächsten Generation und geben unerwartete und persönliche Antworten zum Thema ESG und verantwortungsbewusster Geldanlage.

Anzeige
Advertisement
| Märkte
twitterlinkedInXING

BVK investiert über Universal-Investment in „Die Macherei“

Universal-Investment steigt für die Bayerische Versorgungskammer (BVK) im Rahmen eines Forward Deals in die Projektentwicklung „Die Macherei“ in München ein. Entwickler und spätere Asset Manager sind Art-Invest Real Estate und Accumulata Real Estate.

Die im Müchener Osten gelegene
Die im Müchener Osten gelegene "Die Macherei" gehört der Bayerischen Versorgungskammer (BVK).
© BVK

Die Bayerische Versorgungskammer baut ihren Immobilienbestand aus und erwirbt über Universal-Investment als Langfristinvestor das Immobilienprojekt „Die Macherei“ in Bayerns Hauptstadt. Das Quartier befindet sich im Münchner Stadtteil Berg-am-Laim und liegt auf einem rund 26.400 Quadratmeter großen Areal zwischen der Berg-am-Laim-Straße, der Weihenstephaner Straße und der Levelingstraße. Insgesamt werden dort bis zum dritten Quartal 2021 sechs Gebäude mit einer Gesamtmietfläche von mehr als 74.400 Quadratmetern fertiggestellt.

Das Closing erfolgt nach Fertigstellung der Flächen, die bereits zur Hälfte langfristig vermietet wurden. Entwickler des Projektes sind Art-Invest Real Estate und Accumulata Real Estate, die das Quartier auch nach Fertigstellung im Rahmen des Asset Managements betreuen sowie als Fondsmanager für die Bayerische Versorgungskammer verwalten werden.

„Trotz der Größe und der Komplexität der Transaktion verlief die Due-Diligence-Prüfung sowie der weitere Prozess sehr zügig. Wir freuen uns über die schnelle Abwicklung und darüber, in diese spannende Projektentwicklung zu investieren“, so Norman Fackelmann, Bereichsleiter Immobilien-Management, Bayerische Versorgungskammer.

Das Quartier liegt im Stadtteil Berg am Laim und wird Teil des „MAD - Munich Art District“ sein, ein neuer kreativer Hotspot für den ehemals industriell geprägten Münchener Ostens. Die zu entstehenden Gebäude werden als Loftbüro, Coworking-Space, Fitnessstudio und als Einzelhandelsflächen genutzt. Außerdem entsteht ein Vier-Sterne-Design-Hotel.

Quartiersentwicklungen erfreuen sich bei Nutzern, Investoren und Projektentwicklern mehr und mehr an Beliebtheit. Der ausgewogene Nutzungsmix sowie die erwartete Entwicklung des Stadtteils und des Münchener Immobilien-Markts im Allgemeinen waren entscheidende Gründe, zu investieren.

Münchener Osten hat Potenzial
„Wir sind schon lange von dem Potenzial des Münchner Ostens überzeugt. Der Einstieg und das Vertrauen, das uns die Bayerische Versorgungskammer damit bereits fast zwei Jahre vor Fertigstellung entgegenbringt, sehen wir als klare Bestätigung für unser Konzept und den Standort“, so Tobias Wilhelm, Leiter der Münchener Niederlassung der Art-Invest Real Estate. „Wir freuen uns, dass ein professioneller Münchner Investor in die Macherei einsteigt und sehen einer erfolgreichen Partnerschaft mit der Bayerischen Versorgungskammer entgegen“, ergänzt Accumulata Real Estate-Geschäftsführer Stefan Stadler.

Das Real Estate Investment Team von Universal-Investment begleitete den Deal. Universal-Investment wurde für die Transaktion rechtlich von Freshfields Bruckhaus Deringer, Hamburg, beraten. EY Real Estate, München, agierte als Transaktionsmanager. Die Entwickler wurden von GSK Stockmann beraten. (aa)

twitterlinkedInXING

News

 Schliessen

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies und unserer Datenschutzerklärung zu. Mehr erfahren