Das Fachmagazin für institutionelle Investoren

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
| Produkte
twitterlinkedInXING

BNP Paribas AM geht mit neuer "Inclusion"-Strategie an den Start

BNP Paribas Asset Management hat den Themenfonds Inclusive Growth aufgelegt. Investoren sollen dabei vom langfristigen Wachstum jener Unternehmen profitieren, die zur Verringerung sozialer Ungleichheiten beitragen. Der Fonds will möglichst alle Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen abdecken.

Hagen Schremmer, BNP Paribas Asset Management
Hagen Schremmer, BNP Paribas Asset Management
© DWS

BNP Paribas Asset Management (BNPP AM) erweitert mit dem BNP Paribas Inclusive Growth sein Angebot an attraktiven Themenfonds. Ziel der Anlagestrategie ist die Erwirtschaftung von Erträgen durch Investitionen in Unternehmen mit einem proaktiven Ansatz zum Abbau von Ungleichheiten bei Einkommen, Bildung, Geschlecht, ethnischer Zugehörigkeit, geografischer Herkunft, Alter oder Behinderung. Der Fonds wurde ursprünglich am 5.12.2014 als BNP Paribas Human Development aufgelegt. Die Umfirmierung auf BNP Paribas Inclusive Growth erfolgte zum 31.12.2020, wie die Franzosen in ihrer Aussendung informieren.

"...klares Alleinstellungsmerkmal"
„Der BNP Paribas Inclusive Growth Fund ist die konsequente Fortsetzung der Arbeit von BNPP AM zu sozialen Themen sowie ihren Investmentimplikationen. Wir sind überzeugt, dass Unternehmen  die hohe Standards hinsichtlich Vielfalt und Inklusion bei ihren Mitarbeitern, Kunden und Lieferanten setzen, einen positiven gesellschaftlichen Beitrag leisten und darüber hinaus  auch bessere finanzielle Ergebnisse erzielen können", erläutert Hagen Schremmer, CEO Deutschland bei BNP Paribas AM. „Der Fonds ist die logische Erweiterung unseres marktführenden Angebotes an nachhaltigen Themenfonds. Mit seinem Fokus auf das wichtige Thema Inklusion und soziale Aspekte - also das „S“ in ESG - hat der Fonds ein klares Alleinstellungsmerkmal im Markt.“


Mit dem Beitritt zum United Nations Global Compact (UNGC)  hebt Institutional Money den Money for Change (M4C)-Award aus der Taufe.

Die hochkarätig besetzte Jury, bestehend aus Vertretern von UNGC, Ban Ki-moon Centre, Impact Hub Vienna, Toniic, PRI und den Partnerinitiatoren Mercer sowie Institutional Money suchen Asset Owner, Corporates, Enterpreneurs und Kooperationen, die im Bereich Impact-Ökonomie herausragendes leisten. Die Gewinner des-, und Teilnehmer am Award erhalten die einmalige Möglichkeit ihre Impact-Aktivitäten vor einem breiten Publikum an potentiellen Investoren, Partnern oder Kunden bekannt zu machen.

Lassen Sie sich diese Chance nicht entgehen. Nehmen Sie teil. Am besten genau: Jetzt ...

Hier geht's zur Bewerbung


Kombination aus sozialen Faktoren und finanzieller Rendite
BNP Paribas Inclusive Growth investiert in Unternehmen, die positiv zu  einer vielfältigen
Gesellschaft beitragen und ein Wachstum unterstützen, das möglichst vielen Menschen zugutekommt. Die Anlagestrategie des Fonds geht fünf wesentliche sozialen Herausforderungen an:

• Schutz der schwächsten Mitglieder der Gesellschaft

• Förderung  sozialer Mobilität

• Zugang zu guten Waren und Dienstleistungen

• Wahrung ethischer Prinzipien im Geschäftsleben

• Reduzierung von CO2  und Erhaltung der Artenvielfalt

Strenge Selektion
BNPP AM hat eine eigene Methode entwickelt, die quantitative Research-Expertise mit den Fähigkeiten seines ESG-Expertenteams zu kombinieren. Berücksichtigt werden z.B. Arbeitsverträge, Arbeitsbedingungen, Lohngleichheit, Mitarbeiterherkunft, Anteil der weiblichen Führungskräfte, Talentmanagement, Berufsausbildung, Produkt- und Dienstleistungsangebot für Verbraucher mit niedrigem Einkommen und die Vergütungspolitik für Führungskräfte.

Der ermittelte Inklusionswert (Inclusion Score) ermöglicht die Identifizierung von Unternehmen, die innerhalb des Anlageuniversums inklusive Wachstumsführer sind. Er enthält eine verstärkte Gewichtung sozialer Faktoren, die 65 Prozent des Gesamtwerts ausmachen, weitere 20 Prozent für Governance-Kriterien und 15 Prozent für Umwelt.  Unternehmen mit einem Wert unter 20 werden automatisch aus dem Anlageportfolio ausgeschlossen. 

Vier SDGs vorrangig im Fokus
Dieser selektive Ansatz ermöglicht es BNP Paribas Inclusive Growth, mit dem Fonds alle Ziele der Vereinten Nationen (SDGs) für nachhaltige Entwicklung  zu erreichen.

Vorrangig werden vier Ziele angesprochen: Zugang zu menschenwürdigen Arbeitsplätzen, Abbau von Ungleichheiten, Gleichstellung der Geschlechter und Bekämpfung der Armut. (aa)

twitterlinkedInXING

News

 Schliessen

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies und unserer Datenschutzerklärung zu. Mehr erfahren