Das Fachmagazin für institutionelle Investoren

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:

News Übersicht

| Märkte
twitterlinkedInXING

BlackRock zu Stil-Faktoren Juni: Momentumaktien deutlich heraufgestuft

Wissenschaftlich nachweisbare Stil-Faktoren leisten entscheidenden Mehrwert zur Portfolio-Diversifizierung. Daher unterstützt BlackRock Investoren dabei, aktuelle Chancen und Risiken der einzelnen Stil-Faktoren noch besser einzuschätzen, um sie entsprechend optimal im Portfolio zu berücksichtigen.

mustafa_hamed__blackrock_2017_c_axel_gaube.jpg
Hamed Mustafa, Leiter Institutional Sales Deutschland im Bereich ETF und Index Investing bei BlackRock
© Axel Gaube

Hamed Mustafa, Leiter Institutional Sales Deutschland im Bereich ETF und Index Investing bei BlackRock, erläutert monatlich die aktuelle Faktor-Sicht von BlackRock.

Einschätzung im Juni 
„Für Momentum-Aktien, also Werte im Aufwärtstrend, sind wir erneut deutlich zuversichtlicher geworden. Dementsprechend haben wir diesen Stil-Faktor von einer neutralen Position auf ein deutliches Übergewicht heraufgestuft. Nach Kurssteigerungen bei Value-Aktien, das heißt zum Beispiel Titeln mit niedrigen Kurs-Gewinn- oder Kurs-Buchwert-Verhältnissen, erkennen wir zunehmend Überschneidungen zwischen Momentum- und Value-Strategien. Zudem haben wir unseren Momentum-Korb Ende Mai turnusmäßig angepasst, wie ein Mal pro Jahr üblich. Dadurch umfasst er nun einen Mix aus Unternehmen, die auch bei gedämpftem allgemeinen Wirtschaftswachstum gut abschneiden können, und Firmen, die von der Wiederöffnung der Wirtschaft nach den Corona-bedingten Lockdowns profitieren sollten. Zudem sprechen die Stimmung der Analysten und das Konjunkturumfeld für Momentum-Aktien."

Übergewicht des Faktors Quality ausgebaut
Auch Quality-Aktien, sprich Papiere qualitativ hochwertiger Unternehmen mit besonders gesunden Bilanzen, schätzt man bei BlackRock nun noch positiver ein. Dementsprechend hat man das leichte Übergewicht auf ein deutliches Übergewicht ausgebaut. Treiber dafür sind vor allem das positive Kurs- und Analysten-Momentum, zudem spricht die günstige Bewertung für diesen Stil-Faktor.

MinVol weiter untergewichtet
Deutlich untergewichtet bleiben wir hingegen bei Minimum-Volatility-Aktien, also Werten mit relativ geringen Schwankungsbreiten. Denn das Kurs-Momentum und die Einschätzungen der Analysten bleiben schwach. Zudem dämpfen das Wirtschaftswachstum und die bullische Stimmung am Kapitalmarkt den Ausblick.

Size ist teuer geworden
BlackRocks Sicht auf den Faktor Size, also Aktien kleinerer Unternehmen, hat sich eingetrübt. Ausschlaggebend dafür ist vor allem, dass die Bewertung angezogen hat und nun teuer wirkt. Zudem bleiben die Einschätzungen der Analysten schwach. Dass das Kurs-Momentum attraktiv bleibt, kann dies nicht aufwiegen.

Value bleibt neutral gewichtet
"
Im Hinblick auf Value-Aktien, das heißt zum Beispiel Titel mit niedrigen Kurs-Gewinn- oder Kurs-Buchwert-Verhältnissen, behalten wir unsere neutrale Gewichtung bei. Denn die Bewertung fällt gemischt aus, und das aktuelle Konjunkturumfeld spricht nicht gerade für diesen eher defensiven Stil-Faktor“, sagt Hamed Mustafa. (kb)

twitterlinkedInXING

News

 Schliessen

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies und unserer Datenschutzerklärung zu. Mehr erfahren