Das Fachmagazin für institutionelle Investoren

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:

News Übersicht

| Produkte
twitterlinkedInXING

BlackRock: Weltweit größter, unabhängiger Klima-Infrastrukturfonds zu

BlackRock Real Assets schließt den größten, unabhängigen Klima-Infrastrukturfonds der Welt bei 4,8 Milliarden US-Dollar. Damit hat der BlackRock Global Renewable Power Fonds III („GRP III”) sein ursprüngliches Ziel deutlich übertroffen.

5.jpg
© Jenny Sturm

Die Nachfrage institutioneller Investoren nach Infrastrukturanlagen, die gleichzeitig bei der Beherrschung des Klimawandels helfen sollen, ist enorm. Das zeigt sich exemplarisch daran, dass BlackRock Real Assets das finale Closing des Global Renewable Power Fonds III („GRP III”) mit einem Volumen von 4,8 Milliarden US-Dollar erfolgreich abgeschlossen hat. Die Kapitalzusagen stammen von mehr als 100 institutionellen Investoren, darunter führende öffentliche und private Pensionsfonds, Versicherer, Stiftungen und Family Offices aus 18 Ländern weltweit. GRP III ist der dritte Vintage-Fonds aus BlackRocks globaler Fondsfamilie im Bereich erneuerbare Energien. Insgesamt ist es der fünfte Fonds der Gesellschaft, der in globale Vermögenswerte im Bereich Klima-Infrastrukturanlagen investiert. Dabei liegt der Schwerpunkt auf der Erzeugung erneuerbarer Energien in Amerika, Europa und Asien.

Über die Anlagestrategie
Der GRP III zielt darauf ab, attraktive risikobereinigte Renditen mit positiven und messbaren Auswirkungen auf Umwelt und Gesellschaft zu erwirtschaften. Hierfür investiert der Fonds in das gesamte Spektrum erneuerbarer Energien und der unterstützenden Infrastruktur weltweit.
Dazu gehören auch die Energiespeicherung und -verteilung sowie elektrifizierte Verkehrssysteme.

Der Fonds hat begonnen, Kapital aktiv zu investieren und hat bislang bereits drei Investitionen in Europa, Asien und Nordamerika abgeschlossen. Diese umfassen Onshore-Windkraftanlagen in Europa sowie Solaranlagen in Asien und den USA. Jedes dieser Projektespielt eine wichtige Rolle auf dem Weg zu Netto-Null-Emissionen in der jeweiligen Region.

GRP III ist nach dem GRP I (2012) und dem GRP II (2016) der dritte Fonds aus der Vintage-Reihe. GRP I und GRP II sind bereits vollständig investiert.

Erhebliche Chancen
David Giordano, Globaler Leiter von BlackRock Renewable Power, sagt: „Wir freuen uns sehr über den Erfolg dieses Fundraisings. Es ist ein Beweis für die starke globale Nachfrage nach Kapitalanlagen im Bereich erneuerbare Energien und für die Fähigkeit unseres Teams, robuste Portfolios aufzubauen, die Kunden helfen, ihre finanziellen und nachhaltigen Ziele zu erreichen. Wir sind der Ansicht, dass durch die Beschaffung, den Aufbau und die Optimierung von Vermögenswerten entlang ihres gesamten Lebenszyklus erneuerbare Energien das Potenzial haben, attraktive risikobereinigte Erträge und stabile Barrenditen zu erwirtschaften – bei geringer Korrelation zum Wirtschaftszyklus."

Jim Barry, CIO von BlackRock Alternatives Investors und Globaler Leiter von BlackRock Real Assets, sagt: „GRP III investiert in die nachhaltige Infrastruktur der Zukunft. Der Übergang zu einer Welt mit einem Netto-Null-Emissionsausstoß, wie es die internationale Staatengemeinschaft bis 2050 anstrebt, wird nicht nur enorme Auswirkungen auf die Aktienmärkte, sondern auch auf die privaten Märkte haben. Dadurch ergeben sich für vorausschauende Investoren erhebliche Chancen. BlackRock hat sich dazu verpflichtet, sein Angebot an nachhaltigen Privatmärkten über alle Anlageklassen hinweg auszubauen, einschließlich Klima-Infrastruktur."

Hohe In-House-Expertise
Die Global Renewable Power-Plattform von BlackRock hat in über 250 Wind-und Solarprojekte in 13 Ländern auf vier Kontinenten investiert. Das Global Renewable Power Team besteht aus 54 Fachleuten mit durchschnittlich 20 Jahren an Investment-und technischer Expertise. Das Team verwaltet mehr als neun Milliarden Dollar an Kundenkapital. Der Schwerpunkt liegt hier auf global diversifizierten Portfolios, messbarem Klimaeffekt und differenziertem Sourcing.

BlackRock ist überzeugt, dass die Integration von Nachhaltigkeit Investoren helfen kann, widerstandsfähigere Portfolios aufzubauen und bessere langfristige, risikobereinigte Renditen zu erzielen. Der GRP III Fonds erreicht im Rahmen der neuen EU-Offenlegungsverordnung für nachhaltige Geldanlagen mit der Einstufung gemäß Artikel 9 das höchste Rating.

BlackRock folgt seiner Eigenverpflichtung
Als Treuhänder hat sich BlackRock verpflichtet, seine Kunden beim Übergang zu einer Welt mit Netto-Null-Emissionen zu unterstützen, in der die Wirtschaft nicht mehr Kohlendioxid ausstößt,als sie der Atmosphäre entzieht. Als Teil dieser Verpflichtung ist es das Ziel von BlackRock, den Kunden ein umfassendes Angebot an klimaorientierten Anlageoptionen über alle Anlageklassen und Regionen hinweg zu bieten.Dies beinhaltet Strategien, die nach neuen Chancen im Bereich der Klima-Innovation suchen. (aa)

twitterlinkedInXING

News

 Schliessen

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies und unserer Datenschutzerklärung zu. Mehr erfahren