Das Fachmagazin für institutionelle Investoren

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:

News Übersicht

| Märkte
twitterlinkedInXING

Birkenstock könnte für vier Milliarden Euro an Finanzinvestor gehen

Birkenstock, Hersteller der gleichnamigen Sandalen, könnte einen neuen Eigentümer bekommen. Der Private-Equity-Spezialist CVC Capital Partners ist in Gesprächen mit der Eigentümerfamilie. Die Gespräche seien bereits weit gediehen, heißt es aus informierten Kreisen.

birkenstock.jpg
Bei einem kolportierten Kaufpreis von vier Milliarden inklusive Schulden kann die Lust zu verkaufen auch bei einem Familienunternehmen geweckt werden. Ob CVC Capital Partners bald zum Abschluss kommt?
© Birkenstock

Das Unternehmen mit Sitz in Linz am Rhein läßt sich bis 1774 zurückverfolgen, als der Schuster Johann Adam Birkenstock im hessischen Langen-Bergheim erstmals erwähnt wird. Die sprichwörtlichen Sandalen kamen in den 1960er Jahren auf den Markt und galten jahrzehntelang als “Gesundheitslatschen”, typisch für Hippies, Krankenpfleger oder Umweltbewegte. Zuletzt wanderten sie immer öfter an die Füße von Prominenten wie Heidi Klum und Kate Moss, und hielten Einzug auf den Laufstegen.

MIt Breitling und Douglas bald unter einem Dach?
Sollte CVC den Zuschlag erhalten, würde Birkenstock denselben Eigentümer bekommen wie der Schweizer Pilotenuhr-Macher Breitling, den der Investor 2017 übernahm, berichtet Bloomberg News. Die ebenfalls CVC gehörende Parfümeriekette Douglas kämpft derweil angesichts von Coronakrise und Online-Konkurrenz mit ihrem Schuldenberg. Eine endgültige Entscheidung zum Birkenstock-Verkauf sei noch nicht gefallen und nicht garantiert. 

Birkenstock war im Geschäftsjahr 2018/2019 sehr gut unterwegs
Birkenstock verkaufte 23,8 Millionen Schuhpaare im Geschäftsjahr bis September 2019 und erzielte damit einen Umsatzanstieg von elf Prozent auf 721,5 Millionen Euro. Der Nettogewinn betrug in diesem Zeitraum 129 Millionen Euro, 40 Prozent mehr als ein Jahr zuvor. (kb)

twitterlinkedInXING

News

 Schliessen

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies und unserer Datenschutzerklärung zu. Mehr erfahren